Hessische Polizei - Polizeiautos
 

Am Urlaubsort

Polizei Hessen

Am Urlaubsort

Sicher in den Urlaub

Am Urlaubsort

Am Urlaubsort  müssen Sie im Hotel, im Restaurant, in Läden und überall, wo Gedränge herrscht, mit Taschendieben rechnen. Handtaschenräuber entreißen ihre Beute hier besonders oft vom fahrenden Moped oder Motorrad aus, was zu gefährlichen Stürzen führen kann. Eintrittskarten, Geldwechsel, echte Antiquitäten und besonders billige Markenwaren wie Uhren, Schmuck, Kleidung oder Parfum von „fliegenden“ oder „Flüsterhändlern“ sind immer riskant. Als Tourist werden Sie oft betrogen: Fahrscheine, Eintrittskarten oder Geld könnten ungültig sein, „Antiquitäten“ sind üblicherweise billige Imitationen und „Markenerzeugnisse“ falsche „Blenderware“. In Urlaubsgebieten treten auch immer wieder Deutsche auf, die von Landsleuten mit falschen Personalien unter dem Vorwand einer Notlage (Überfall, Diebstahl, Autopanne, Unfall) Darlehen erschwindeln. Wenn Sie Hilfe beim Sperren von EC-/Kredit- und SIM-Karten sowie Mobiltelefonen benötigen oder eine deutsche Auslandsvertretung konsultieren müssen, nutzen Sie bitte den Link "Hilfe im Notfall".

Unsere Tipps:

  • Geben Sie Zahlungsmittel, Papiere und Wertsachen zum Schutz vor Dieben schon aus Haftungsgründen stets in die Verwahrung des Hotels oder Campingplatzes.

  • Behalten Sie Ihre Handtasche und Kameras zum Schutz vor Dieben immer bei sich, vermeiden Sie es, sie auch im Hotelrestaurant, im Straßencafe oder im Geschäft irgendwo abzulegen oder an die Stuhllehne zu hängen

  • Achten Sie auf Ihre Wohnungsschlüssel!! Diebe könnten Sie zusammen mit Ihren Ausweispapieren nach Hause senden. Ein Komplize kann sich dann ungehinderten Zutritt zu Ihrer Wohnung verschaffen. Informieren Sie bei Diebstahl Ihres Wohnungsschlüssels umgehend eine Vertrauensperson, bei der Sie vor Urlaubsbeginn einen Zweitschlüssel deponiert haben und veranlassen Sie das Auswechseln des Schließzylinders.

  • Fallen Sie nicht auf Mitleid erregende Geschichten von Landsleuten herein, denen Sie mit Geld aus einer angeblichen Notlage helfen sollen: In echten Notfällen helfen Automobilclubs und die deutschen Auslandsvertretungen weiter.

Weitere nützliche Informationen zu diesem Thema finden Sie in den Beiträgen unten.