Hessische Polizei - Polizeiautos
 

Jahresberichte

Jahresberichte Jugenddelinquenz und Jugendgefährdung in Hessen

Mit den Jahresberichten wird die Entwicklung von Delinquenz und Gefährdung von Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden auf der Grundlage der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) Hessen landesweit dargestellt und einzelne jugendtypische Deliktsbereiche näher beleuchtet. Darüber hinaus gibt der Bericht einen aktuellen Überblick über die repressiven und präventiven Tätigkeiten der Polizei auf diesem Gebiet.

Die Polizeiliche Kriminalstatistik zeichnet allerdings kein Abbild des tatsächlichen Kriminalitätsgeschehens, sondern lässt nur Aussagen zu Straftaten zu, die der Polizei bekannt geworden und erfasst worden sind. Die Aussagekraft der PKS unterliegt daneben einer Reihe von weiteren Einschränkungen.

Jedoch steht die PKS trotz aller Unzulänglichkeiten dem realen Kriminalitätsgeschehen als kontinuierlich vorhandenes Instrumentarium am nächsten und lässt insbesondere zur längerfristigen Kriminalitätsentwicklung gesicherte Aussagen und Vergleiche zu.

Der Bericht Jugenddelinquenz und Jugendgefährdung in Hessen basiert neben der Kriminalstatistik auf den Erkenntnissen und Erfahrungen der Jugendkoordinatoren, Jugendsachbearbeiter und Migrationsbeauftragten in den polizeilichen Dienstbereichen und im Landeskriminalamt. Er soll als Übersicht für polizeiinterne und externe Nutzer dienen, die mit Delinquenz und Gefährdung junger Menschen befasst sind, und die Weiterentwicklung differenzierter und institutionsübergreifender Maßnahmen zur Verringerung dieser Phänomene unterstützen.

Weitere Dokumente: