Beispiele für die Aufgabenvielfalt bei der Polizei Hessen
 

Soziale Leistungen

Polizeibeamtin oder Polizeibeamter wird man aus Begeisterung, aus Spaß an diesem Beruf. Aber selbstverständlich muss auch das Geld stimmen.

Die Anforderungen, die an Sie bei der Polizei gestellt werden, sind hoch – die Bezahlung ist entsprechend gut.

Nach erfolgreichem Bestehen des Eignungsauswahlverfahrens werden Sie im Februar oder September als Polizei-/ Kriminalkommissar-Anwärterin bzw. -Anwärter  in den Dienst der hessischen Polizei eingestellt und zur Beamtin / zum Beamten auf Widerruf ernannt. Bereits ab dem ersten Studientag erhalten Sie Anwärterbezüge.

Beispielberechnungen:
Anmerkung: Ledig, Steuerklasse 1

1. Studienjahr: Netto 1149,-

2. Studienjahr: Netto 1206,- €

3. Studienjahr: Netto 1261,- € (Sportfördergruppe auch 4.und 5. Studienjahr)

(Stand: 01.07.2016)

    

Nach Abschluss Ihres Studiums werden Sie zur/ zum Polizei-/ Kriminalkommissarin bzw. -kommissar (auf Probe) ernannt. Nachfolgend sehen Sie Beispiele, wie es finanziell weitergehen kann (Stand jeweils 01.07.2016):

  • Polizeikommissar/in ( Besoldungsgruppe A09 ) , Erfahrungsstufe 02 , 25 Jahre , ledig , keine Kinder , Schichtdienstzulage , Steuerklasse 1
    ca. Netto 2305,- €
  • Kriminaloberkommissar ( Besoldungsgruppe A10 ) , Erfahrungsstufe 05 , 35 Jahre, verheiratet , keine Kinder , Tagdienst , Steuerklasse 3
    ca. Netto 2795,- €
  • Polizeihauptkommissarin ( Besoldungsgruppe A11 ) , Erfahrungsstufe 07 , 45 Jahre , verheiratet, 2 Kinder , Steuerklasse 3
    ca. Netto 4165,- € ( inklusive Kindergeld in Höhe von 380,00 € )
        

Neben den finanziellen Bezügen (Besoldung) gibt Ihnen die hessische Polizei ein hohes Maß an sozialer Sicherheit:

  • Lebzeitbeamtenschaft
  • Beihilfeanspruch und Fortzahlung der Bezüge im Krankheitsfall
  • Unfallfürsorge bei Dienstunfall
  • Erschwerniszulagen (u.a. Polizeidienstzulage, Schichtdienstzulage und eine Zulage für Dienst zu ungünstigen Zeiten)
  • Je nach Alter zwischen 27 und 33 Urlaubstage, zusätzliche Urlaubstage im Schichtdienst
  • Kostenlose Dienstkleidung (Schutzpolizei)
  • Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung

Das gewisse Extra: Sie werden nach relativ kurzer Zeit in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit übernommen. Da weiß man schon heute, dass die Zukunft gesichert ist.

Der Polizeiberuf stellt Sie vor spezielle Herausforderungen. Diese können Sie in Grenzsituationen und somit an den Rand Ihrer psychischen und physischen Belastbarkeit bringen. Hier verfügt die Polizei Hessen über Fachpersonal, das Sie jederzeit in Anspruch nehmen können:

  • Zentraler Polizeipsychologischer Dienst der hessischen Polizei
  • Personalberatung
  • Polizeiseelsorge

 

Polizeibeamtin mit Kind

Kerstin (Ermittlungsgruppe)

„Action im Streifendienst und der unmittelbare Kontakt mit Menschen prägten den Anfang meines Berufslebens – die Vereinbarkeit von Familie und Beruf war mit Anfang 20 kein Thema für mich.

Heute bin ich Mutter eines fünfjährigen Sohnes und Sachbearbeiterin in einer Ermittlungsgruppe in Gießen. Obwohl mein Mann auch Polizeibeamter ist, haben wir es immer geschafft, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen.

Bereits als mein Sohn acht Monate alt war, konnte ich durch ein flexibles Arbeitszeitmodell in Teilzeit arbeiten. Damit trage ich weiter zu unserem Familienbudget bei und bleibe gleichzeitig aktiv im Berufsleben. Das ist für mich als moderne Frau und Mutter sehr wichtig.“