Beispiele für die Aufgabenvielfalt bei der Polizei Hessen
 

Studiengang Schutzpolizei

Logo der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung

Im Studiengang Schutzpolizei wird u. a. die besondere Bedeutung der verkehrspolizeilichen Aufgaben innerhalb des späteren Tätigkeitsbereiches berücksichtigt. Fast alle wichtigen verkehrspolizeilichen Bereiche werden zunächst fachtheoretisch behandelt. Anschließend erfolgt in den Praktika eine themenorientierte Schwerpunktsetzung.

Nach dem Studium versehen Sie Ihren Dienst bei der Schutzpolizei . Ein späterer Wechsel zur Kriminalpolizei ist grundsätzlich möglich.

Die Einstellung in die Laufbahn der Schutzpolizei ist derzeit im September und Februar möglich.

Bereits ab dem ersten Studientag erhalten Sie Anwärterbezüge.

Informationen über die 2 rote Pfeile Module/Studienfächer

Informationen über die 2 rote Pfeile Trainings und Praktika

 

Francesco (Polizeikommissar)

Francesco (Polizeikommissar)

„Ich hatte vorher nie gedacht, dass die Ausbildung zum Polizeikommissar ein komplettes Studium beinhalten würde.

In den fachtheoretischen Studienbereichen stand zunächst die Wissensvermitttlung im Vordergrund. Durch die starke Verzahnung von Theorie und Praxis konnte ich mein Erlerntes während der Praktika und der Trainings sehr gut umsetzen. Am Ende hatte ich nicht nur meinen Abschluss in der Tasche, sondern auch ein praxisbezogenes und abwechslungsreiches Studium hinter mir.“