Beispiele für die Aufgabenvielfalt bei der Polizei Hessen
 

Studium in der Sportfördergruppe

Logo der Hessischen Hochschule für Polizei und VerwaltungLogo der SportfördergruppeFür das Studium in der Sportfördergruppe gelten die gleichen allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen wie für den Studiengang Schutzpolizei. Weiterhin müssen Sie einem vom Deutschen Sportbund anerkannten und geförderten A- bis C- Kader angehören (in Ausnahmefällen können Athletinnen und Athleten des Landeskaders, bei Nachweis der spitzensportlichen Perspektive und bei sportfachlicher Befürwortung des Landesverbandes, berücksichtigt werden) und durch den Landessportbund Hessen und Landesfachverband vorgeschlagen werden.

Sie absolvieren das gleiche Eignungsauswahlverfahren wie alle Bewerber für den gehobenen Polizeivollzugsdienst bei der hessischen Polizei.

Im Hinblick auf Trainings- und Wettkampfphasen wird das Studium für diese Studiengruppen durch Ausdehnung der Fachpraktika von drei auf viereinhalb Jahre verlängert.

Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist nach Ende des viereinhalbjährigen Studiums eine Fortführung der Spitzensportförderung in allen Bereichen der hessischen Polizei möglich.

Bereits ab dem ersten Studientag erhalten Sie Anwärterbezüge.

Studienverlauf der Spitzensportler

Informationen über die 2 rote Pfeile Module/Studienfächer

Informationen über die 2 rote Pfeile Trainings und Praktika

 

Die Einstellung in die Laufbahn der Sportfördergruppe ist derzeit nur im September und nur im Studiengang "Schutzpolizei" möglich.

Weitere Informationen über die Einstellung von Leistungssportlerinnen und -sportlern in den gehobenen Polizeivollzugsdienst der hessischen Polizei sowie die Adressen Ihrer 2 rote Pfeile Ansprechpartner.

 

Kathrin (Olympiateilnehmerin)

Kathrin (Olympiateilnehmerin):

„Die Polizei stellte für mich schon in der Schule ein Traumberuf dar. Dort entwickelte sich aber auch mein Faible für den Leistungssport, dem ich bis heute treu geblieben bin. Nach dem Abitur musste ich abwägen, welcher weiterführende Ausbildungsweg für mich mit meinem Sport zu vereinbaren ist. Dank der einzigartigen Einrichtung der Sportfördergruppe der hessischen Polizei konnte ich meinen Traumberuf mit dem Leistungssport kombinieren. Das Konzept der Förderung ist so konstruiert, dass die erforderlichen Studieninhalte in Theorie und Praxis in vollem Umfang im Bachelorstudium Platz finden und Zeit bleibt für zwei Trainingseinheiten am Tag. Die Studiendauer wurde eigens für diesen Zweck verlängert, so dass ich diesen beiden Seiten meines Lebens ausreichend Aufmerksamkeit schenken kann.“