Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Südosthessen
 
24.03.2015

POLIZEISCHAU 2012 war ein voller Erfolg

Besucherinnen und Besucher strahlten mit der Sonne um die Wette

Tosender Applaus und sogar "Zugabe"-Rufe - nicht immer erntet die Polizei so viel Lob und Anerkennung für ihre Arbeit wie am Samstag in Dreieich-Sprendlingen.

Dort fand im und ums Bürgerhaus sowie im Bürgerpark zwischen 10.30 und 16.30 Uhr die Polizeischau 2012 des Polizeipräsidiums Südosthessen statt - und endete mit besagten Ovationen, nachdem die Motorradstaffel mit zum Teil artistischen Fahrmanövern den Schlusspunkt der Veranstaltung gesetzt hatte.

Sechs Stunden zuvor hatten Landrat Oliver Quilling, Bürgermeister Dieter Zimmer und Polizeipräsident Roland Ullmann pünktlich um 10.30 Uhr das Spektakel eröffnet. In ihren Begrüßungsansprachen betonten alle drei, dass eine solche Veranstaltung insbesondere die Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern stärken solle - und die Bürgerinnen und Bürger aus Dreieich und der Umgebung hatten dies sofort verstanden: Mit Beginn der Polizeischau strömten die Kinder zum Geschicklichkeitsparcours der Jugendverkehrsschule. Den gesamten Vormittag über waren alle Fahrräder in Bewegung.

Auch die Tische der Spurensucher vom "ZK42" waren stets besetzt; hier konnten sich die Kinder Fingerabdrücke nehmen und einen "LEON"-Polizeiausweis ausstellen lassen. Auf den Motorrädern der Kradstaffel saßen unentwegt "Jung-Biker", um ein Bild auf einer BWM R 900 RT, dem neuesten Polizeimotorrad, von den Beamten der Fotodokumentation knipsen zu lassen. Zur Ehrung der Sieger des Fahrradparcours erschien "LEON" sogar höchst persönlich und war sofort im Gewimmel der Kinder verschwunden.

Aber auch den Erwachsenenwurde viel geboten: Die Beamten des Polizeiladens berieten in Sachen Einbruchsschutz und Cyber-Kriminaltät, das Netzwerk gegen Gewalt, die Polizeiseelsorge und die Migrationsbeauftragten stellten ihre Angebote vor, das Sachgebiet "Sprayer" informierte, wie man Graffitis entfernt - hierbei unterstütze ein Malermeister. Der Weiße Ring und die Bürger-Alarm-Zentrale ergänzten das Informationsangebot. In Sachen Sicherheit im Straßenverkehr konnte man an einer Reaktionswand testen, welche Auswirkungen Alkohol auf die Sinne hat - mittels Rauschbrillen wurde eine Alkoholisierung simuliert.

Die Verkehrswacht hatte einen Gurtschlitten aufgestellt, der schmerzhaft spüren ließ, welche Auswirkungen schon ein Aufprall mit geringer Geschwindigkeit haben kann. Die Verkehrsinspektion erklärte die Funktionsweise des Radargerätes, die Autobahnpolizei stellte das "Provida"-Fahrzeug vor, das insbesondere Rasern zum Verhängnis werden kann. Die Bereitschaftspolizei stellte Spezialfahrzeuge wie einen Unimog, ein Tauchfahrzeug sowie ein Boot aus. Die Fahrzeugausstellung wurde um einem Einsatzwagen des Katastrophenschutzes sowie von Fahrzeugen der Feuerwehr erweitert.

Wer, durch die Ausstellungen inspiriert, auch Polizist oder Feuerwehrmann werden wollte, konnte sich vor Ort beim Einstellungsberater der Polizei oder am Stand der Jugendfeuerwehr informieren lassen. In einer kleinen Gesprächsrunde wurde zudem dargestellt, wie Bürgerinnen und Bürger dem Freiwilligen Polizeidienst beitreten können.

Neben all diesen Beratungsangeboten zogen aber insbesondere die Vorführungen auf der Veranstaltungsfläche an der Erich-Kästner-Straße die Zuschauerinnen und Zuschauer an: Während der Löschübung der Feuerwehr, der Landung des Polizeihubschraubers oder den atemberaubenden Auftritten der Reiter- und der Hundestaffeln nutzen die Massen jeden Zentimeter, um einen Blick auf das Dargebotene zu erhaschen. Gleichzeitig waren die Plätze im Gastro-Bereich, den die SKG, die STG und die Feuerwehr betrieben, ebenfalls alle besetzt. Gleiches galt für die Vorführungen des langjährigen Polizei-Europameisters im Motorrad-Geschicklichkeitsfahren, Robert Krack und der Kradstaffel des Polizeipräsidiums Südosthessen.

Auch bei diesen Auftritten blieb kein Zuschauerplatz unbelegt, so dass nach Schätzungen der Polizei über den Tag verteilt rund 8.000 Besucherinnen und Besucher, die mit der Sonne um die Wette strahlten, die Polizeischau 2012 des Polizeipräsidiums Südosthessen live vor Ort verfolgten.

Bildergalerie

2 rote Pfeile Impressionen vergangener Polizeischauen des Polizeipräsidiums Südosthessen

Weitere Informationen zur Polizeischau

2 rote Pfeile Video zur Polizeischau 2012 auf der Internetseite der Offenbach Post

2 rote Pfeile Bericht über die Polizeischau 2012 auf der Internetseite der Offenbach Post

2 rote Pfeile Bericht über die Polizeischau 2012 auf der Internetseite der Frankfurter Rundschau