Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Nordhessen
 
13.09.2017 | Polizeipräsidium Nordhessen

IT-Systemtechniker-/in beim Polizeipräsidum Nordhessen in Kassel gesucht

Bewerbungsfrist: 27. September 2017

Logo des Polizeipräsidiums Nordhessen
Im Polizeipräsidium Nordhessen ist in der Abteilung Zentrale Dienste, Hauptsachgebiet Z 2 (IuK-Technik), Sachgebiet Z 21 (Kommunikationstechnik), Sachrate Z 21/2 zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 

einer Beschäftigten / eines Beschäftigten in der IT-Systemtechnik

 

zu besetzen.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9 TV-H.

 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Pflege der Netzwerke und Verteiler im Telefonbereich
  • Systemüberwachung und Auswertung, Pflege- und Instandhaltung, Behebung von technischen Problemen der hausinternen und externen TK-Anlagen (Telefonanlagen, Funkbesprechungsanlagen, Abfrageeinrichtungen in der Notrufzentrale),
  • Mitwirkung bei der Planung sowie Ein- und Umbaumaßnahmen von TK-Anlagen,
  • Anschluss von Endgeräten, Aufbau und Beschaltung von Verteilern,
  • Erstellen von technischen Unterlagen und Pflege der Dokumentation, 
  • Administration / Programmierung von IP basierten Telekommunikationsanlagen sowie von Servern für diese,
  • Wartung, Instandsetzung und Updates aller Telekommunikationsanlagen des Polizeipräsidiums Nordhessen,
  • Mitwirkung bei Einsätzen, insbesondere bei Einsätzen mit technischen Aufgaben in der Vor- / Nachbereitung sowie während des Einsatzes.

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung (kommunikations- / systemtechnische Ausbildung) oder Ausbildung als IT-Systemelektroniker/in mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der Telekommunikationsanlagentechnik (Systemelektronik),
  • Kenntnisse über Telekommunikationsanlagen (analog/digital/IP-basiert) sowie Systemarchitektur von größeren TK-Anlagen, ihrer Funktionsweise und ihren Leistungsmerkmalen,
  • Erfahrungen mit IP basierten Netzwerken sowie der Konfiguration von Switchen, Routern und Servern,
  • Sicherer Umgang mit Microsoft- und Linux- Anwendungen sowie deren Betriebssystemen,
  • Erfahrungen in der Instandsetzung von kommunikationstechnischen Anlagen sowie Geräten,
  • Planung von Telekommunikationsanlagen, Prüfung von Planungsunterlagen für den Ausbau von Telekommunikationsanlagen,
  • Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein,
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Dienstreisen und Weiterbildungen,
  • Bereitschaft zur Übernahme von Diensten beziehungsweise Bereitschaftsdiensten außerhalb der Regelarbeitszeit,
  • Führerschein der Klasse B oder höher.

 

Kenntnisse über die polizeilichen Strukturen im Dienstbezirk des Polizeipräsidiums Nordhessen sind wünschenswert.

Bewerbungen von Frauen wird mit besonderem Interesse entgegen gesehen.

Menschen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Absatz 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrem Bewerbungsanschreiben auf Ihre Schwerbehinderung hin und fügen eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Gleichstellungsbescheides bei.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 27. September 2017 an das Polizeipräsidium Nordhessen, Hauptsachgebiet V 3, Grüner Weg 33, 34117 Kassel oder per E-Mail an BewerbungenV33.PPNH@polizei.hessen.de. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.

Bei Fragen stehen Ihnen Herr Lange, Sachrate Z 21/2, Tel. 0561 - 910 4263, und Frau Landau, Personalverwaltung, Tel. 0561 - 910 1334, gerne zur Verfügung.