Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Nordhessen
 
09.11.2017 | Polizei Hessen

Fahren im Winter

Fahren im Winter

 

Gerade im Winter sollten Sie sich gut auf Ihre Fahrt mit einem PKW vorbereiten. Im Winter gilt:

  • Wechseln Sie rechtzeitig vor Wintereinbruch auf Winterreifen
  • Überall können schneebedeckte oder glatte Fahrbahnen auftreten, denn die Schneepflüge kommen bei extremen Witterungsbedingungen nur sehr langsam voran. Das gilt insbesondere auch für die Autobahnen.
  • Schalten Sie bei Schneefall immer das Abblendlicht ein.
  • Mit Schnee- und Eisglätte müssen Sie vor allem auf Brücken rechnen.
  • Vorsicht beim Fahrstreifenwechsel, wenn sich zwischen den Fahrstreifen ein »Matschstreifen« gebildet hat.
  • Unbemerkte Eis- und Schneeansammlungen auf Fahrzeugdächern entstehen im Winterhalbjahr leichter als man denkt. Durch diese gefährlichen Dachlasten steigt die Unfallgefahr um ein Vielfaches.
  • Oft sind Parkplätze nicht geräumt bzw. glatt. Hier sollten Sie besonders vorsichtig fahren.
  • Halten Sie bei akuten, starken Schneefällen rechtzeitig an. Sichern Sie sich schon frühzeitig einen Parkplatz, solange Sie noch manövrierfähig sind.
  • Machen Sie den Räumfahrzeugen Platz.

Pkw auf schneeglatter Straße, Foto: ADAC, Wolfgang Grube
Fahren im Winter,
Foto: ADAC, Wolfgang Grube

Nützliche Ausrüstung für den Winterurlaub:

  • Abschleppseil
  • Antibeschlagtuch
  • Eiskratzer
  • Handfeger - Schneefeger
  • Scheibenfrostschutz
  • Handschuhe
  • Sand (abgefüllt in Flasche)
  • Schaufel
  • Starthilfekabel
  • Wolldecke
  • Schneeketten

Weitere nützliche Informationen finden Sie im Flyer (543 kb) - Durch den Winter? Aber sicher! (Diese und weitere Broschüren finden Sie auf der Website des ADAC)