Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Nordhessen
 
Polizeipräsidium Nordhessen

Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des PP Nordhessen für das Jahr 2017

Aktualisiert: PKS jetzt mit PD Schwalm-Eder

Polizeipräsident Konrad Stelzenbach

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

alljährlich stellen wir Ihnen an dieser Stelle die Polizeiliche Kriminalstatistik vor. Mit Blick auf das zurückliegende Jahr freut es mich als Polizeipräsident der nordhessischen Polizei sehr, Ihnen erneut eine erfreuliche Bilanz der statistischen Zahlen vorlegen zu können. Neben einem weiteren Rückgang der Straftaten auf 42.416 konnten wir gleichzeitig die Aufklärungsquote auf 61,2 Prozent steigern.

Im vergangenen Jahr reduzierte sich die Zahl der registrierten Straftaten um rund 1.700 Delikte im Vergleich zum Vorjahr. Seit 2004 sind es nunmehr rund 15.000 Straftaten weniger, die in Nordhessen zur Anzeige gebracht worden sind. Diese Entwicklung betrifft im zurückliegenden Jahr insbesondere die Stadt Kassel, in der über 1.000 Straftaten weniger zu verzeichnen sind. Gleichfalls konnte die Quote der geklärten Straftaten auch hier auf 60,5 Prozent angehoben werden.

Mit Ausnahme der Kreise Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner, in denen es aber nur minimale Steigerungen gibt, haben sich die Kriminalitätszahlen überall reduziert.

 

Bei der Einzelbetrachtung der Straftatenobergruppen sind die Diebstahlsdelikte deutlich rückläufig. Insbesondere bei den Diebstählen unter erschwerten Umständen sind über 1.000 Straftaten weniger registriert worden. Den größten Anteil dieser positiven Entwicklung hatten die Wohnungseinbrüche mit fast 800 Taten weniger, was mich besonders freut. Auch dass erstmals seit Jahren über die Hälfte aller Wohnungseinbrüche beim Versuch blieben, bestärkt mich darin, Ihnen erneut unsere kostenlosen kriminalpolizeilichen Beratungen ans Herz zu legen.

Die empfohlenen Einbauten oder Verbesserungen von Sicherheitseinrichtungen machen es den Dieben schwerer, an Ihr Hab und Gut zu kommen. Auch durch konkrete Hinweise einer aufmerksamen Nachbarschaft konnten Täter an ihrer Tat gehindert werden und es blieb beim Versuch.

Diese positive Entwicklung der Kriminalitätszahlen führe ich aber auch auf die motivierte Arbeit der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten zurück, die rund um die Uhr für Ihre Sicherheit, liebe Bürgerinnen und Bürger, da sind. Darum gilt mein Dank allen Kolleginnen und Kollegen, die ihre Arbeit jeden Tag mit großem Engagement erledigen und mit ihrem Fachwissen seit vielen Jahren Garanten für gute Polizeiarbeit in Nordhessen sind.

Ich danke aber auch den Bürgerinnen und Bürgern, die im vergangenen Jahr wieder die Polizei unterstützt haben. Nur gemeinsam gelingt es uns auch in den nächsten Jahren bei der Bekämpfung der Kriminalität weiter erfolgreich zu sein.

 

Konrad Stelzenbach

Konrad Stelzenbach
Polizeipräsident

 

Polizeiliche Kriminalstatistik 2017 des Polizeipräsidiums Nordhessen (1677 kb)
Pressetext zur Statistik 2017 für Stadt und Landkreis Kassel (2401 kb)
Pressetext zur Statistik 2017 der Polizeidirektion Werra-Meißner (1005 kb)
Pressetext zur Statistik 2017 der Polizeidirektion Schwalm-Eder (1040 kb)
Pressetext zur Statistik 2017 der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg (Veröffentlichung am 28.02.2018)

 

Impressum für die PKS 2017:
Herausgeber:
Polizeipräsidium Nordhessen
Verantwortlich für den Inhalt: Polizeipräsidium Nordhessen
Zahlen und Daten: Polizeipräsidium Nordhessen, Z 13

Weitere Themen