Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Nordhessen
 
Polizeipräsidium Nordhessen

Das Polizeirevier Ost

Polizeirevier Ost

Anschrift: Leipziger Straße 242, 34123 Kassel

Telefon: 0561 - 910 2520

Fax: 0561 - 910 2525

E-Mail: prev-ost.ppnh@polizei.hessen.de

Leitung: Erster Polizeihauptkommissar Karl-Ludwig Lamp

Schutzmann vor Ort:
Herr Imke

 

 

Fläche des Dienstbezirks: 186 Km²

Einwohner: ca. 87.000

Das Polizeirevier Ost ist im Stadtgebiet Kassel für die Stadtteile Bettenhausen, Unterneustadt, Forstfeld und Waldau zuständig. Im Landkreis Kassel für die Gemeinden Fuldabrück, Helsa, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal und Söhrewald.

Geographische Lage

Der Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Ost wird im Westen durch die Fulda begrenzt, im Norden durch die Niedersächsische Landesgrenze, im Osten durch die Kreisgrenze zum Werra-Meißner-Kreis und im Süden grenzt er an den Schwalm-Eder-Kreis.

Revierbereich

Der Verlauf der Fulda zwischen Fuldabrück und Niestetal – Sandershausen bildet eine natürliche Grenze des Bereiches des Polizeireviers Ost. Die weitere Begrenzung des Revierbereichs liegt nahe der Gemeinden Uschlag und Dalheim sowie Nieste, Wickenrode, Eschenstruth, Sankt-Ottilien und Söhrewald - Eiterhagen.

An den Bereich des Polizeireviers Ost angrenzende Dienststellen sind das Polizeirevier Süd-West in Baunatal und das Polizeirevier Mitte in der Innenstadt Kassels, die Polizeistationen Hessisch Lichtenau und Melsungen sowie auf niedersächsischem Gebiet die Polizeistation Hann Münden. Aufgrund der Anbindung des Revierbereiches an drei Bundesautobahnen ergeben sich zudem zahlreiche Bezugspunkte zur Polizeiautobahnstation Baunatal.

Verkehrslage/ -anbindung

Die Bundesautobahnen 7 , 44 und 49 durchziehen den Bereich des Polizeireviers Ost sind über mehrere Anschlußstellen von dort aus zu erreichen. Die Bundesstraßen 7 und 83 bilden die Ost – West und Nord – Süd – Achsen.

Besonderheiten

Beim Polizeirevier Ost handelt es sich um ein sogenanntes „Mischrevier“. Das bedeutet, der Revierbereich setzt sich aus einem städtischen Anteil in Form der angebundenen Stadtteile  Kassels und einem ländlichen Bereich mit den dazugehörigen Gemeinden zusammen.

Die Schwerpunkte liegen im städtischen Bereich. Zu erwähnen ist hier eine Großdiskothek und deren Umfeld. Die städtischen Wohngebiete bilden mit ihren sozialen Problemen genauso einen Arbeitsschwerpunkt wie auch die Industriegebiete Waldau und Lohfelden. Die Ein – und Ausfallstraßen im Revierbereich mit den dargestellten Anbindungen und dem damit einhergehenden Verkehrsaufkommen bilden einen Schwerpunkt bei der Verkehrsunfallverhütung und Überwachung des Schwerlastverkehrs. Großveranstaltungen verschiedenster Art, die polizeiliche Maßnahmen notwendig machen, finden auf dem Messegelände nahe der BAB 49 und und der sogenannten Schwanenwiese nahe des Platzes der deutschen Einheit statt. Der gerade in den Sommermonaten stark frequentierte Bereich der Fuldaue erfordert ebenso polizeiliche Präsenz wie teilweise auch größere Veranstaltungen, die in den Gemeinden des Revierbereichs geboten werden. Darüber hinaus rückt aktuell die Belegung zahlreicher Wohngebäude und ehemaliger Industriehallen mit Flüchtlingen immer mehr in den Focus polizeilicher Aufgabenwahrnehmung.

Dienststellen der Polizeidirektion Kassel