Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Nordhessen
 
Polizeipräsidium Nordhessen

Die Polizeistation Hofgeismar

Polizeistation Hofgeismar

Anschrift: Manteuffel-Anlage 2, 34369 Hofgeismar

Telefon: 05671 - 9928 2820

Fax: 05671 - 9928 2825

E-Mail: polizei.hofgeismar@polizei.hessen.de

Leitung:
Erster Polizeihauptkommissar Michael Schneider

Schutzmann vor Ort:
Herr Gorny

 

Fläche des Dienstbezirks: 515 Km²

Einwohner: ca. 57.000 (Stand 12/2013)

Geographische Lage / Revierbereich

Die Polizeistation Hofgeismar ist die nördlichste Polizeidienststelle Hessens und liegt 21 km nordwestlich von Kassel. Der Dienstbezirk der Polizeistation besteht aus dem Altkreis Hofgeismar und ist mit einer Fläche von 515 km² der flächengrößte der Polizeidirektion Kassel. 183 km² davon sind reines, zusammenhängendes Waldgebiet, welches zum Reinhardswald gehört.

Die Beamten und Angestellten der Polizeistation Hofgeismar sind für zehn Städte und Gemeinden (Hofgeismar, Calden, Grebenstein, Immenhausen, Trendelburg, Reinhardshagen, Bad Karlshafen, Oberweser, Liebenau, Wahlsburg) sowie dem Forstgutsbezirk Reinhardswald zuständig, in denen ca. 57000 Einwohner leben.

Im obersten Zipfel des Landes Hessens, im sogenannten Dreiländereck von Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, unterhält die Polizeistation den Polizeiposten in Bad Karlshafen.

Verkehrslage/ -anbindung

Hauptachsen des Straßenverkehrs sind die B 83 als Nord-Süd-Verbindung, die längs durch den Dienstbezirk verläuft, die B 7 im südlichen Bereich in Ost-West-Richtung sowie die B 80, längs der Weser im östlichen Bereich. Die Verkehrsbelastung ist auf den Bundesstraßen entsprechend hoch, im dichten Verkehr sind zahlreiche Verkehrsunfälle die Folge. Des Weiteren ist das große zusammenhängende Waldgebiet des Reinhardswaldes ein Schwerpunkt für Verkehrsunfälle mit Wild.

Kriminalgeografisch wirkt sich der Dienstbezirk durch seine Lage im Dreiländereck äußerst günstig für reisende Täterklientel aus.

Besonderheiten

In den Zuständigkeitsbereich der Polizeistation Hofgeismar fällt überdies der neu erbaute Flughafen „Kassel-Airport“.

Touristisch ist die Region durch die „Deutsche Märchenstraße“ mit ihren zahlreichen Märchenfiguren der umliegenden Gemeinden bekannt. Im Reinhardwald befindet sich die Sababurg, in der Dornröschen gelebt haben soll. So schrieben es jedenfalls die märchendichtenden Brüder Grimm nieder.

Neben den zahlreichen Wanderwegen im Reinhardswald laden die Radwege längs der Weser und den anderen Flüssen im Dienstbezirk zu Radwanderungen ein.

Die Viehmärkte und Heimatfeste in Hofgeismar und Grebenstein, die Marktschreiertage und das Hafenfest in Bad Karlshafen, Konzerte und Gartenfest am Schloss Wilhelmsthal sowie die Weserbeleuchtungen der Wesergemeinden locken jährlich viele Menschen, auch aus den angrenzenden Bundesländern in die Region.

Dienststellen der Polizeidirektion Kassel