Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
30.07.2014

Drittes „Kreisbestentreffen“ der Jugendverkehrsschulen des Wetteraukreises

VerkehrsschuleAm Samstag, 19.07.2014, fand auf dem Gelände der Brüder-Grimm-Schule in Dorheim bereits zum dritten Mal das sogenannte „Kreisbestentreffen“ der Jugendverkehrsschulen des Wetteraukreises statt.

Von ca. 3000 Schülerinnen und Schülern waren 32 Kinder eingeladen worden, da sie durch sehr gute Fahrradbeherrschung aufgefallen waren. Es kamen 24 Kinder, die in drei Disziplinen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen konnten. Bei den Disziplinen handelte es sich um:

  • den normalen bekannten Fahrradparcour,
  • ein Geschicklichkeitsparcour und
  • das sogenannte Schneckenrennen (langsames Fahren über Strecke, ohne Boden zu berühren).

Dabei beeindruckten die Kinder durch ihr Können die anwesenden Eltern und Gäste.

Die Teilnehmer des Kreisbestentreffen der Jugendverkehrsschulen des Wetteraukreises mit hintere Reihe von li. nach rechts Frau Reichert Verkehrswacht, POK’in Horhäuser, Herr Wintermeyer (Chef der Staatskanzlei), POK Jakobi, Herr Frieß (Schulleiter), POK Weitzel, POR Fleischer, POK Sill. Vorne die Teilnehmer des Wettbewerbes
Foto oben: Die Teilnehmer des Kreisbestentreffen der Jugendverkehrsschulen des Wetteraukreises mit hintere Reihe von li. nach rechts Frau Reichert Verkehrswacht, POK’in Horhäuser, Herr Wintermeyer (Chef der Staatskanzlei), POK Jakobi, Herr Frieß (Schulleiter), POK Weitzel, POR Fleischer, POK Sill. Vorne die Teilnehmer des Wettbewerbes

Für alle Teilnehmer gab es Preise und je eine Urkunde. Außerdem erhielt der  Gewinner ein neues Fahrrad. Für den zweiten Platz gab es ein Fahrradschloss und eine Fahrradtasche. Der dritte Gewinner erhielt einen Gutschein durch ein Friedberger Fahrradgeschäft.

Der Schirmherr der Veranstaltung Axel Wintermeyer (Chef der Staatskanzlei) nahm zusammen mit Herrn Heil und Herr Euler von der Verkehrswacht des Wetteraukreises die Siegerehrung vor. Polizeioberrat Fleischer von der 2 rote Pfeile Direktion Verkehrssicherheit/Sonderdienste, der Kreisbeigeordnete Bardo Bayer und der Schulleiter der Brüder-Grimm-Schule Herr Frieß überbrachten Grußworte und waren sehr angetan von den Leistungen der Teilnehmer.

Die Veranstalter, Sieger und Ehrengäste des Kreisbestentreffen der Jugendverkehrsschulen des Wetteraukreises mit hintere Reihe: POK’in Horhäuser, POK Jakobi, Herr Heil (Vorsitzende der Verkehrswacht Wetterau), Bardo Bayer (Kreisbeigeordneter), Herr Wintermeyer (Chef der Staatskanzlei), Herr Frieß (Schulleiter Brüder-Grimm-Schule), Herr Euler (Verkehrswacht Wetterau), POR Fleischer, Frau Lünse (Schulpsychologin des Wetteraukreises), POK Weitzel, mittlere Reihe: Frau Reichert (Verkehrswacht Wetterau), sowie den siegreichen Schülern von der Herzbergschule Kefenrod (2. Platz), der Seementalschule Ober-Seemen (3. Platz) und vorne der Sieger des Wettbewerbes von der Mittelpunktschule Oberer Hüttenberg-Butzbach mit dem gewonnenen Fahrrad
Foto oben: Die Veranstalter, Sieger und Ehrengäste des Kreisbestentreffen der Jugendverkehrsschulen des Wetteraukreises mit hintere Reihe: POK’in Horhäuser, POK Jakobi, Herr Heil (Vorsitzende der Verkehrswacht Wetterau), Bardo Bayer (Kreisbeigeordneter), Herr Wintermeyer (Chef der Staatskanzlei), Herr Frieß (Schulleiter Brüder-Grimm-Schule), Herr Euler (Verkehrswacht Wetterau), POR Fleischer, Frau Lünse (Schulpsychologin des Wetteraukreises), POK Weitzel, mittlere Reihe: Frau Reichert (Verkehrswacht Wetterau), sowie den siegreichen Schülern von der Herzbergschule Kefenrod (2. Platz), der Seementalschule Ober-Seemen (3. Platz) und vorne der Sieger des Wettbewerbes von der Mittelpunktschule Oberer Hüttenberg-Butzbach mit dem gewonnenen Fahrrad

Für das leibliche Wohl sorgten die Helfer der Verkehrswacht des Wetteraukreises, die Würstchen, Waffeln, Kaffee und Getränke reichten. Für den praktischen Ablauf des Wettbewerbes waren die Jugendverkehrsschulen von Friedberg mit Polizeioberkommissarin Horhäuser und Polizeioberkommissar Jakobi und Büdingen mit den Polizeioberkommissaren Weitzel und Sill verantwortlich.

Im Nachhinein waren sich alle einig, dass die gelungene Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder stattfinden sollte.

Solche Aktionen gehören auch zum Verkehrspräventionsprogramm verkehrssicher-in-mittelhessen, weitergehende Informationen dazu unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"