Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
14.05.2014

Regionaler Verkehrsdienst Lahn-Dill und Verkehrswacht Dillenburg gemeinsam für mehr Fahrradsicherheit

v.l. Polizeioberkommissar Sascha Schwenk und Wachpolizist Henrik Freier (beide RVD Lahn-Dill) bereiten den Stand zur Fahrradregistrierung vorDie jährliche Gebrauchtradbörse der „Bike Garage“ im Haus der Technik MÜLLER in der Hauptstraße von Haiger nutzten Verkehrswacht und Regionaler Verkehrsdienst Lahn-Dill am letzten Samstag im April zu einem

Verkehrssicherheitstag rund um das Fahrradfahren.

Foto rechts: v.l. Polizeioberkommissar Sascha Schwenk und Wachpolizist Henrik Freier (beide RVD Lahn-Dill) bereiten den Stand zur Fahrradregistrierung vor

Zwischen 11.00 Uhr und 14.30 Uhr informierten sich interessierte Biker über

  • neueste Fahrradtechnik,
  • Verkehrssicherheit rund ums Zweirad und
  • die verkehrsrechtlichen Neuerungen, die zum 01. Mai 2014 in Kraft traten.

Außerdem gaben Polizisten Tipps zur sinnvollen Sicherung der Fahrräder, um Dieben keine Chance zu lassen. 35 Besucher nutzten das kostenlose Angebot der Polizei und ließen ihre Drahtesel registrieren.

Nachdem sie einen Eigentumsnachweis erbracht und sich mit ihren Personalausweis legitimiert hatten, markierten die Mitarbeiter des 2 rote Pfeile Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill das Rad mit einem Aufkleber und übergaben einen Fahrradpass samt Foto. Gerade Besitzer hochwertiger Räder, der Wert eines E-Bikes übersteigt ohne weiteres die 2.000 Euro Marke, nahmen das Angebot gerne an.

Heinz Born und Berthold Bietz von der Verkehrswacht Dillenburg übergeben Susanne und Rainer Müller die Auszeichnung „Bewährter Kraftfahrer“ für 30 Jahre vorbildliche Fahrzeit. V.l.n.r.: Heinz Born, Susanne Müller, Rainer Müller, Berthold Bietz
Foto oben: Heinz Born und Berthold Bietz von der Verkehrswacht Dillenburg übergeben Susanne und Rainer Müller die Auszeichnung „Bewährter Kraftfahrer“ für 30 Jahre vorbildliche Fahrzeit. V.l.n.r.: Heinz Born, Susanne Müller, Rainer Müller, Berthold Bietz

Eine besondere Auszeichnung hatten Heinz Born und Berthold Bietz von der Verkehrswacht Dillenburg für die Gastgeber Susanne und Rainer Müller mitgebracht. Beide erhielten von der Deutschen Verkehrswacht für 30 Jahre vorbildliche Fahrzeit die Auszeichnung „Bewährter Kraftfahrer“.

Damit ehrt die Verkehrswacht Autofahrer, die:

  • Logo Verkehrswachtweder wegen einer Verletzung von Straßenverkehrsvorschriften gerichtlich verurteilt wurden,
  • noch wegen einer Verletzung von Straßenverkehrsvorschriften mit einem Bußgeld belegt worden sind, das zu einer Eintragung in das Verkehrszentralregister geführt hat,
  • noch wegen eines Vergehens aufgrund anderer Vorschriften gerichtlich verurteilt wurden.
  • Zudem darf innerhalb des Zeitraumes die Fahrerlaubnis nicht entzogen oder ein Fahrverbot ausgesprochen worden sein.