Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
24.03.2014

Polizeipräsidium Mittelhessen und der Wetteraukreis beschließen Zusammenarbeit bei „BOB“ und „Feiern mit Regeln“

Um die Präventionsarbeit weiter zu intensivieren, wurde am 13. März 2014 in Friedberg durch Vertreter des 2 rote Pfeile Polizeipräsidiums Mittelhessen und des Wetteraukreises eine Zusammenarbeit von zwei Projekten beschlossen.

Logo des Wetteraukreises mit dem BOB-SchlüsselanhängerProfitieren von dieser Vereinbarung sollen die beiden bekannten 

Aktionen „BOB“ und „Feiern mit Regeln“.

Der Leiter der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste, Polizeioberrat Thorsten Fleischer, und die zuständige Fachdienstleiterin des Wetteraukreises, Kornelia Schäfer, übergaben während eines Termins am Europaplatz die für ihre Kampagne bekannten Werbematerialien und gaben damit symbolisch den Startschuss für die anstehende Kooperation.

Sowohl das Projekt des Wetteraukreises als auch das des Polizeipräsidiums haben das gemeinsame Ziel, junge Personen auf die Gefahren und Auswirkungen von Alkoholkonsum hinzuweisen. Die Vertreter beider Behörden weisen bei ihren Präventionsmaßnahmen auf den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol hin. In Zukunft wollen beide Seiten unter anderem Werbung für den neuen Partner machen und somit auch beide Präventionsmaßnahmen miteinander verknüpfen.

Auf dem Bild zu sehen sind (v.l.): Polizeioberkommissar Jürgen Sill, Christina Volk, Claudia Taphorn (beide vom Wetteraukreis), Polizeioberrat Thorsten Fleischer, Fachdienstleiterin Kornelia Schäfer (Wetteraukreis), sowie die beiden Polizeihauptkommissare Lothar Weil und Dirk Brandau mit dem BOB-Schriftzug und Plakat -Feiern mit Regeln-
Foto oben: Auf dem Bild zu sehen sind (v.l.): Polizeioberkommissar Jürgen Sill, Christina Volk, Claudia Taphorn (beide vom Wetteraukreis), Polizeioberrat Thorsten Fleischer, Fachdienstleiterin Kornelia Schäfer (Wetteraukreis), sowie die beiden Polizeihauptkommissare Lothar Weil und Dirk Brandau mit dem BOB-Schriftzug und Plakat -Feiern mit Regeln-

Polizeipräsident Manfred Schweizer

 

„Ich bin besonders dankbar, dass der Landkreis unser Projekt BOB damit unterstützt und weiter verbreitet. Die beschlossene Kooperation sollte den Bekanntheitsgrad der beiden Aktionen weiter erhöhen“, so Manfred Schweizer, Präsident des Polizeipräsidiums Mittelhessen (Foto links).

Landrat Joachim Arnold

Die Aktion BOB wird bereits seit mehreren Jahren im gesamten Bereich des mittelhessischen Polizeipräsidiums mit Erfolg durchgeführt. Dabei ist BOB die Person, die keinen Alkohol trinkt und seine Mitfahrer nach einem Fest oder dem Besuch einer Gaststätte sicher nach Hause bringt. Markenzeichen für diese Aktion ist der „BOB – Schlüsselanhänger“.

Landrat Joachim Arnold (Foto rechts) bewertet die Aktion als sehr gelungen, weil sie den jungen Leuten deutlich macht, dass keinen Alkohol zu trinken cool ist, und man „als sicherer Fahrer der Held beim heimfahren ist“.

Schriftzug -Feiern mit Regeln-

 

Bei der Kampagne „Feiern mit Regeln“ handelt es sich um ein Projekt der kommunalen Suchtprävention im Wetteraukreis. Ziel ist es, den Jugendschutz bei öffentlichen Veranstaltungen mehr in den Mittelpunkt zu rücken und das Verantwortungsbewusstsein von Festveranstaltern auch im Hinblick auf den Alkoholkonsum zu stärken.

 

Mehr Infos zum Projekt „Feiern mit Regeln“ unter: www.kreispraeventionsrat.wetterau.de

Weitergehende Informationen  zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen und der Aktion BOB finden Sie im Internet unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de