Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
23.12.2013

ErNa mit Aktion MAX in Rodheim aktiv

Vorstellung der Verkehrspräventionskampagne "MAX"

Das Engagementcafé ERNA lud am Freitag, 6. Dezember 2013 von 14 -17 Uhr wieder zum Austausch ein und auch die Aktion MAX war dabei.

Das Team am Infostand der Aktion MAX in Rodheim Auf dem Wochenmarkt vor der Verwaltung in Rodheim war es diesmal vorweihnachtlich. Bei leckeren Plätzchen, Glühwein, Tee und Kinderpunsch konnten die Besucher/-innen an diesem Nachmittag das Thema Nachbarschaftshilfe angehen. Natürlich durfte zu diesem Termin neben der Aktion MAX auch der Nikolaus nicht fehlen.

Auch dieses Mal richteten wieder die Mitarbeiter/innen der Evenius Sonnenstraße GmbH den ERNA-Stand mit aus.

Zum Thema Mobilität informierte die "Aktion MAX". Dafür war eigens Polizeihauptkommissar Dirk Brandau von der Gießener Geschäftsstelle von verkehrssicher-in-mittelhessen nach Rodheim gekommen (Foto rechts - ganz rechts, mit dem Team vom Infostand).

Er stellte zusammen mit dem Team von Ehrenamt Gießen e. V. die Verkehrspräventionsaktion für Seniorinnen & Senioren vor, dessen Slogan lautet:

MAXimal mobil bleiben – mit Verantwortung“.
MAXimal mobil bleiben - mit Verantwortung! Kurzform - Aktion MAX

MAXimal mobil bleiben ist neben der 2 rote Pfeile „Aktion BOB“ eine der Säulen des Verkehrspräventionsprogramms verkehrssicher-in-mittelhessen und wird vom Polizeipräsidium in Mittelhessen und u. a. dem Ehrenamt Gießen e.V. koordiniert. Die Aktion bietet umfassende Informationen zur Mobilitätssicherung und die Verkehrssicherheit älterer Verkehrsteilnehmer.

Der Weihnachtsmann Einiges am MAX-Infostand in Rodheim
Foto oben: Der Weihnachtsmann Einiges am MAX-Infostand in Rodheim

Im Rahmen der Verkehrspräventionsarbeit der Aktion MAX soll insbesondere älteren Menschen vermittelt werden, wie maximale Mobilität bei größtmöglicher Verkehrssicherheit verantwortungsvoll zu erreichen ist. Um die Zielgruppe bei der Entwicklung des Präventionskonzeptes zu beteiligen, wurde u. a. der Verein Ehrenamt Gießen e.V. maßgeblich mit eingebunden. Der an diesem Tag auch mit einigen Mitgliedern vertreten war.

Einiges los am MAX-Infostand in Rodheim - sogar der Weihnachtsmann war gekommen
Foto oben: Einiges los am MAX-Infostand in Rodheim - sogar der Weihnachtsmann war gekommen

Das Angebot richtet sich an alle Personen, die am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, ob als Kraftfahrer/-in, mit Bus und Bahn, mit dem Fahrrad und zu Fuß. In der Zeit von 14 bis 17 Uhr gab es einige interessante Gespräche und viele "Neugierige", die sich über MAX informieren wollten. Neben den zahlreichen Infobroschüren fand auch der eigens für die Aktion geschaffene MAX-Schlüsselanhänger zunehmende Beachtung.

Sie finden die Aktion MAX eine gute Sache - Daumen hoch!

 

 

 

Foto links: Sie finden die Aktion MAX eine gute Sache - Daumen hoch!

Der Biebertaler Sänger "Michelle Nr. 1" begleitete die Veranstaltung  musikalisch mit Weihnachtslidern und berührenden Songs aus seinem eigenen Programm.

ERNA steht für Ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe und möchte vor Ort in Rodheim Menschen mit und ohne Beeinträchtigung miteinander in Kontakt bringen.

 

 

MAX ist neben BOB die zweite Säule unter dem "Dach" des bekannten mittelhessischen Verkehrspräventionsprogramms verkehrssicher-in-mittelhessen und wird zunächst im Landkreis Gießen durchgeführt.

Die Plakate zur -verkehrssicher-in-mittelhessen- mit den Aktionen BOB und MAX

MAX-SchlüsselanhängerMAX hat wie BOB einen Schlüsselanhänger als individuelles Identifikationssymbol. Der MAX-Schlüsselanhänger (Foto rechts) ist u.a. bei den Gießener Polizeistationen, im Rathaus und im Landratsamt Gießen kostenlos erhältlich. 2 rote Pfeile Mehr zur Aktion MAX

Weitergehende Informationen zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen“ mit Aktion BOB und MAX finden Sie unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"