Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
25.07.2013

Golden Oldies in Wettenberg mit BOB, MAX und Polizeioldies

Auch bei den

Das offizielle Plakat zu den Golden Oldies Wettenberg 2013"24. Golden Oldies"

die vom 26 - 28. Juli 2013 in Wettenberg stattfanden, war die Aktion BOB am Sonntag, 28. Juli, natürlich wieder mit von der Partie. „Musik, Motoren & Modetrends“  lautete  das Motto des Festivals in Wettenberg.

Neben der Musik der 60er und 70er Jahre waren insbesondere die vielen sehenswerten Oldtimer und die Besucher in stilechter Kleidung mit Petticoats und entsprechenden Anzügen die „Hingucker“ – und BOB war mit einem Infostand mittendrin.

Foto rechts: Das offizielle Plakat zu
den Golden Oldies Wettenberg

    

Ein wirklich schöner Kontrast, eine junge Dame im Petticoat mit dem überdimensionalen gelben BOB-SchriftzugBei überwiegend strahlendem Sonnenschein herrschte am Sonntag, 28. Juli 2013, in Wettenbergs Ortsteil Krofdorf-Gleiberg wieder großer Besucherandrang am BOB-Stand.

Zudem standen wieder am Standort in der Hauptstraße/ Ecke Poststraße auch vier sehenswerte Oldies aus dem Marburger Polizeioldtimer Museum.

 

Foto links: Ein wirklich schöner Kontrast, eine junge Dame im Petticoat mit dem überdimensionalen gelben BOB-Schriftzug

 

 

Wie in den Vorjahren ergänzte sich dieses Polizei-Team auch diesmal wieder.

Der von den Polizeioberkommissaren Sill und Brandau besetzte BOB-Stand zog des öfteren die Besucher in ihren Bann, denn wo kann man schon einmal bei der Polizei einen Alkohol-Test machen – ohne Folgen? Dies war an diesem Tag möglich!

Mittels der so genannten Rauschbrillen konnten die Standbesucher einmal ausprobieren, wie sich Alkohol auf die Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit auswirkt.

 

 Ein Besucher versucht mit der Rauschbrille den von POK Sill geworfenen Ball zu fangen - ohne Erfolg
Foto oben: Ein Besucher versucht mit der Rauschbrille den von POK Sill geworfenen Ball zu fangen - ohne Erfolg

 

Viele junge Verkehrsteilnehmer nutzen die Gelegenheit, sich einen solchen BOB-Anhänger kostenlos zu holenNicht nur das Zugreifen und Fangen, auch das Treffen eines Zieles stellt die meisten Besucher vor große Probleme und insbesondere das oft gedrängt stehende Publikum ringsum, aber auch die Probanden hatten viel zu lachen.

 

Foto rechts: Viele junge Verkehrsteilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich einen solchen BOB-Anhänger kostenlos zu holen - aber auch die neue BOB-Luftmatratze fand großes Interesse

 

... und dann waren da noch die sehenswerten Polizeioldies aus Marburg!

Polizei BMW mit Petticoat-Dame

 

 

Mehr dazu unter: www.polizeioldtimer.de

 

 

 

Foto links: Polizei BMW mit Miss Petticoat vom letzten Jahr

 

 

 

Rauschbrillentest am BOB-Infostand auf den Golden Oldies, dort steht auch die neue BOB-Luftmatraze
Foto oben: Rauschbrillentest am BOB-Infostand, dort steht auch die neue BOB-Luftmatraze

 

Außerdem war auch die Aktion MAX vor Ort vertreten sein

Schriftzug MAXErstmals bei den Golden Oldies, die Aktion MAX - MAX steht für "MAXimal mobil bleiben - mit Verantwortung!"

 

Plakat zur Aktion MAX - Eine Verkehrspräventionsaktion für Seniorinnen & Senioren des Polizeipräsidiums Mittelhessen - MAXimal mobil bleiben – mit Verantwortung! MAX soll Menschen ab 65 Jahren zur größtmöglichen Verkehrssicherheit bei gleichzeitiger maximaler Mobilität verhelfen - Mobilität mit Bus oder Bahn, Auto, Fahrrad oder motorisiertem Zweirad oder als Fußgänger.

MAX ist neben BOB die zweite Säule unter dem "Dach" des bekannten mittelhessischen Verkehrspräventionsprogramms "verkehrssicher-in-mittelhessen" und wird zunächst im Landkreis Gießen durchgeführt.

Das MAX-Team bei den Golden Oldies

Am MAX-Infostand gab es vielfältige Flyer zum Thema Senioren im Straßenverkehr und natürlich dem MAX-Anhänger, die Sigrun Keißner und Lothar Stern vom Verein Ehrenamt e.V. verteilten (Foto rechts).

 

Mehr unter: 2 rote Pfeile www.max-mittelhessen.de

 

Text/Fotos: E. Dersch

Mehr zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen und der dazugehörigen Aktion BOB finden Sie im Internet unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de