Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
22.02.2012

Spende der Sparkassenstiftung Wetzlar an die Aktion BOB

Polizeipräsident Manfred Schweizer dankt der Sparkassenstiftung Wetzlar

Am Donnerstag, 16. Februar 2012, übergab das Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung Wetzlar, Herr Armin Ringsdorf, in den Räumen der Polizeistation Wetzlar dem mittelhessischen Polizeipräsidenten einen Scheck über 2.000 Euro.

Neben Schweizer bedankten sich Polizeidirektor Manfred Kaletsch, Leiter der Direktion Verkehrssicherheit/Sonderdienste und Leiter der Aktion BOB im Polizeipräsidium Mittelhessen, sowie Polizeihauptkommissar Andreas Düding, Leiter des Verkehrsdienstes Lahn-Dill und Chef der Aktion BOB im Lahn-Dill-Kreis, über die finanzielle Zuwendung für das Verkehrspräventionsprojekt.

Foto oben: v.l.n.r: Frau Susanne Dörr-Heil (Werbeleiterin der Sparkasse Wetzlar), Herr Armin Ringsdorf (Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung Wetzlar), Polizeipräsident Schweizer, Polizeidirektor Kaletsch (Projektleiter) und Polizeihauptkommissar Düding (Teilprojektleiter Lahn-Dill) bei der Schecküberreichung an die Aktion BOB
Foto oben: v.l.n.r: Frau Susanne Dörr-Heil (Werbeleiterin der Sparkasse Wetzlar), Herr Armin Ringsdorf (Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung Wetzlar), Polizeipräsident Schweizer, Polizeidirektor Kaletsch (Projektleiter) und Polizeihauptkommissar Düding (Teilprojektleiter Lahn-Dill) bei der Schecküberreichung an die Aktion BOB

Nach 2008 (Spende über 1.000 Euro) spendete die Stiftung dem Projekt „verkehrssicher in mittelhessen“ mit der Aktion BOB nun einen Betrag von 2.000 Euro. Die Sparkassenstiftung Wetzlar bedachte 2011 insgesamt 69 Organisationen und ließ dabei den Menschen der Region fast eine Millionen Euro zukommen. Die Stiftung verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke innerhalb ihres Geschäftsgebietes. Sie fördert Soziales, Sport, Kultur, Denkmalpflege und Schulen.

Die zwei Plakate zur Aktion BOB und verkehrssicher-in-mittelhessen

   

Seit über fünf Jahren engagieren sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der mittelhessischen Polizei erfolgreich für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Auch Dank der Aktion-BOB hat das Projekt „verkehrssicher in mittelhessen“ einen hohen Bekanntheitsgrad in der Bevölkerung. Die ideelle und finanzielle Unterstützung durch zahlreiche Institutionen und Firmen unterstreicht die Akzeptanz des Verkehrspräventionsprogramms.

Foto  rechts: Die zwei Plakate zur Aktion BOB und verkehrssicher-in-mittelhessen

Zudem ist der Erfolg messbar:

Die alkoholbedingten Unfälle der 18 bis 23 Jährigen mit schweren Folgen
gingen im Polizeipräsidium Mittelhessen um mehr als 40% zurück.

 

Weitergehende Informationen  zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen“ finden Sie im Internet unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de