Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
19.01.2012

Fußballer unterstützten die Aktion BOB gegen Alkohol am Steuer

Hinterlandhalle Dautphetal

Logos der drei unterstützenden Fußballteams der Aktion BOB des Polizeipräsidiums Mittelhessen, des FSV Buchenau, FV Breidenbach und der FSV Fernwald mit dem BOB-Schriftzug Ein Fußball-Event der Extraklasse fand am 14. und 15. Jan. 2012 in der

Hinterlandhalle Dautphetal

statt und „BOB“ war mit dabei.

   

Veranstaltet vom FSV Buchenau kämpften insgesamt 26 Teams von der B-Liga bis zur Hessen-Liga an diesem Wochenende um die beiden Turniersiege des DVAG-Neujahrs-Cup’s.

Drei der teilnehmenden Mannschaften unterstützen bisher aktiv die Aktion BOB des 2 rote Pfeile Polizeipräsidiums Mittelhessen. Dies sind neben den Gastgebern des

  • FSV Buchenau,
  • der FV Breidenbach und
  • der FSV Fernwald.

Aber auch die Schiedsrichtervereinigung Biedenkopf und auch Kreisfußballwart Heinz Schmidt haben sich der Präventivaktion gegen Alkohol am Steuer verschrieben. Was lag da näher, als die Unterstützung zu erwidern und weiter zu intensivieren. An beiden Spieltagen konnten sich die zahlreichen Besucher über die Aktion BOB vor Ort informieren.

Werbebanner in der Halle sowie Plakate und Infotafeln im Eingangsbereicht warben für die Aktion.

Der Rauschbrillentest sorgte für manche Erheiterung Insbesondere die Rauschbrillen hatten es vielen angetan. Einmal zu testen, wie man im nüchternen Zustand die Auswirkungen von Alkohol wahrnimmt, überraschte viele Fußballfans.

Foto rechts: Der Rauschbrillentest sorgte für manche Erheiterung

Dafür hielt Polizeihauptkommissar Eberhard Dersch vom BOB-Aktionsteam am Infostand Bälle und einen Eimer bereit.

„Ihr schafft es nicht, mit der Rauschbrille die Bälle in den Eimer zu werfen“ so lautete sein Herausforderung an die Besucher. Viele zeigten sich neugierig und ließen sich auf den Test ein.

„Das gibt’s doch nicht“

oder

„in welchen Eimer soll ich denn die Bälle werfen?“

– so lauteten einige der Aussagen der verblüfften Teilnehmer, denn mit solchen Auswirkungen hatten sie nicht gerechnet. Und tatsächlich, es schaffte so gut wie niemand, die Bälle in den ca. zwei Meter entfernten Eimer zu werfen. Die zur Verfügung stehenden Rauschbrillen, die einen ungefähren Alkoholgehalt von 1,1 bzw. 1,5 Promille vorspiegelten, zeigten ihre Wirkung. Aber auch das Aufheben der Bälle mit Brille stellte manche bzw. manchen vor erhebliche Probleme. Auch viele Spieler nutzten diese Gelegenheit. Begehrt war auch der knallgelbe Schlüsselanhänger, das Erkennungszeichen der Aktion BOB.

Junge Damen mit dem überdimensionalen BOB-Schriftzug, dem Erkennungszeichen der Aktion BOB

 

Foto links: Junge Damen mit dem überdimensionalen BOB-Schriftzug, dem Erkennungszeichen der Aktion BOB

 

Zum sportlichen Teil

 

 

Zum Sportlichen ist zu sagen, dass sich im Endspiel am Samstag die Reserve des Kreisoberligisten SV Bauerbach gegen das „BOB-Team“ des FV Breidenbach II knapp mit 2:1 durchsetzte.

Das -BOB-Team- des FV Breidenbach II
Foto oben: "BOB-Team" des FV Breidenbach II

Das Breidenbacher Team und auch die Schiedsrichter Halil Yilmaz und Fabian Bierau stellten sich für ein Bild mit dem BOB-Werbebanner zur Verfügung.

Die BOB-Schiedsrichter v.l. Halil Yilmaz und Fabian Bierau mit dem überdimensionalen BOB-Schriftzug

 

Foto links: Die BOB-Schiedsrichter v.l.Halil Yilmaz und Fabian Bierau mit dem überdimensionalen BOB-Schriftzug

 

Am Sonntag war die Halle voll

 

Sonntags war die Hinterlandhalle zeitweise bis auf den letzten Platz gefüllt, denn einige hochkarätige Teams hatten ihr Kommen zugesagt, dazu gehörte u. a. das als Favorit gehandelte Hessenliga-Team des FSV Fernwald.

Aber auch das Verbandliga-Team des Titelverteidigers FV Breidenbach rechnete sich durchaus Chancen aus - oder gab es vielleicht doch eine Überraschung?

Endspielszene zwischen dem FSV Fernwald und FC Pohlheim - das BOB-Banner im Hintergrund Die zahlreichen Zuschauer sahen viele sehenswerten Spielzüge und technische Fertigkeiten, insbesondere durch das Favoritenteam des FSV Fernwald, das sich schlussendlich auch im Finale gegen den Gruppenligisten FC Pohlheim klar mit 4:1 durchsetzen konnte.

Foto rechts: Endspielszene zwischen dem FSV Fernwald und FC Pohlheim - das BOB-Banner im Hintergrund

Im Spiel um Platz drei siegten die Breidenbacher gegen die gastgebenden Buchenauer. Alle „BOB-Teams“ erreichten somit die beiden Endspiele.

Das Siegerteam vom FSV Fernwald mit dem BOB-Schriftzug
Foto oben: Das Siegerteam vom FSV Fernwald mit dem BOB-Schriftzug

Vor der Zwischenrunde stellte der Hallensprecher und Vorsitzender des FSV-Buchenau, Lothar Dönges, die Aktion BOB allen Besuchern vor.

Die Schiedsrichter mit v. r. Sebastian Spies, Dennis Fuchs und Reiner Franz mit dem Kreisfußballwart Heinz Schmidt und dem BOB-Werbebannern bzw. BOB-SchriftzugGleichzeitig stellten sich die drei unterstützenden Fußballteams mit Trainern und Verantwortlichen aus Fernwald, Breidenbach und Buchenau, sowie die Schiedsrichter und der Kreisfußballwart Heinz Schmidt für ein Bild mit dem BOB-Werbebannern zur Verfügung.

Foto links: Die Schiedsrichter mit v. r. Sebastian Spies, Dennis Fuchs und Reiner Franz mit dem Kreisfußballwart Heinz Schmidt und dem BOB-Werbebannern bzw. BOB-Schriftzug

 

Die drei unterstützenden Fußballteams mit Trainern und Verantwortlichen aus Fernwald, Breidenbach und Buchenau, sowie die Schiedsrichter und der Kreisfußballwart Heinz Schmidt und dem BOB-Banner
Foto oben: Die drei unterstützenden Fußballteams mit Trainern und Verantwortlichen aus Fernwald, Breidenbach und Buchenau, sowie die Schiedsrichter und der Kreisfußballwart Heinz Schmidt und dem BOB-Banner

Aktion BOB - Hauptmotiv an der BarEine tolle Aktion, die sicherlich weiter dazu beigetragen hat, die Aktion BOB ein wenig bekannter zu machen, zumal an beiden Tagen über 500 Zuschauer in die Hinterlandhalle zu Besuch waren.

Wer Interesse hat, ebenfalls die Aktion BOB zu unterstützen, wie dies viele Sportvereine bereits machen, wendet sich an die Geschäftsstelle in Gießen unter Tel. 0641/7006-3804. Darüber hinaus unterstützen etwa 380 Gaststätten, Kneipen und Discotheken die Aktion durch ein kostenloses alkoholfreies Getränk für den BOB, der seine Freunde sicher nach Hause bringt.

Kontaktadressen und weitergehende Informationen zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen“ und Aktion BOB finden Sie unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de

    Text/ Bilder: E. Dersch, Aktion BOB