Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
04.04.2012

Busse im Wetteraukreis werben für die Aktion BOB

Logo: Verkehrsgesellschaft Oberhessen mbH (vgo) Für eine gute Sache machen insgesamt

14 Busse, die für die Verkehrsgesellschaft Oberhessen mbH (vgo)

unterwegs sind, Werbung. Die Busse, die man in großen Teilen des Wetteraukreises zu sehen bekommt, haben seit einigen Tagen einen sogenannten BOB – Aufkleber auf dem Heck oder an einer Seitenfläche.

Die rollenden Werbeträger wurden am 22. März offiziell in Betrieb genommen. Unter dem Motto „Fahren ohne Alkohol – BOB ist cool" wirbt die Polizei dafür, dass junge Menschen, die Auto fahren, nüchtern bleiben und die feiernden Freunde sicher und unversehrt nach Hause bringen.

„Ich freue mich über dieses lobenswerte Engagement für die Präventionsarbeit des Polizeipräsidiums Mittelhessen, die mit der großflächigen Buswerbung nun im Straßenverkehr für jedermann gut sichtbar ist“, sagte Polizeipräsident Manfred Schweizer.

Polizeihauptkommissar Lothar Weil (Verkehrsdienst Wetterau), Armin Klein (Geschäftsführer VGO), Erster Polizeihauptkommissar Dieter Schulz (Direktion Verkehrssicherheit), Herr Stroh (Busunternehmen Stroh), Herr Balser (Busunternehmen Balser), Polizeipräsident Manfred Schweizer und Polizeioberkommissar Jürgen Sill, Ansprechpartner der Aktion im Wetteraukreis
Foto oben von links: Polizeihauptkommissar Lothar Weil (Verkehrsdienst Wetterau), Armin Klein (Geschäftsführer VGO), Erster Polizeihauptkommissar Dieter Schulz (Direktion Verkehrssicherheit), Herr Stroh (Busunternehmen Stroh), Herr Balser (Busunternehmen Balser), Polizeipräsident Manfred Schweizer und Polizeioberkommissar Jürgen Sill, Ansprechpartner der Aktion im Wetteraukreis

Mitmachen werden vier Partner der „vgo".

Dies sind die Busunternehmen

  • Balser aus Büdingen,
  • Klahr aus Ortenberg,
  • Hasenauer aus Schotten sowie
  • Stroh aus Altenstadt.

Die Unternehmen stellen ihre Busse kostenlos als Werbeträger für BOB zur Verfügung.

„Vor etwa fünf Jahren wurden das Präventionsprojekt, verkehrssicher–in-mittelhessen und die Aktion BOB ins Leben gerufen. Die Zahl der Unfälle, die unter Alkoholeinfluss von jungen Menschen im Alter zwischen 18 und 24 Jahren verursacht wurden, hat sich seitdem deutlich um 44 Prozent in Mittelhessen reduziert. Dafür gibt es mehrere Ursachen, zu denen auch das mittelhessische Präventionsprojekt zählt. BOB wird angenommen und akzeptiert. Dies zeigt sich auch darin, dass andere Bundesländer BOB – Aktionen ebenfalls übernommen haben und durchführen", so der Chef des Polizeipräsidiums Mittelhessen, Manfred Schweizer.

Armin Klein, Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Oberhessen, zeigte dabei seine volle Unterstützung: "Wir helfen dem Polizeipräsidium Mittelhessen sehr gerne bei dieser wichtigen Aktion. Die Busse der beteiligten vier Unternehmen tragen den Slogan in weite Teile des Wetteraukreises. Verkehrssicherheit liegt uns natürlich am Herzen."

Der Polizeipräsident bedankte sich auch ausdrücklich bei der Verkehrsgesellschaft Oberhessen sowie den vier beteiligten Busunternehmen für die tolle Unterstützung.

Polizeihauptkommissar Lothar Weil (Verkehrsdienst Wetterau), Armin Klein (Geschäftsführer VGO), Erster Polizeihauptkommissar Dieter Schulz (Direktion Verkehrssicherheit), Herr Stroh (Busunternehmen Stroh), Herr Balser (Busunternehmen Balser), Polizeipräsident Manfred Schweizer und Polizeioberkommissar Jürgen Sill, Ansprechpartner der Aktion im Wetteraukreis mit den BOB-Anhängern und -Aufklebern
Foto oben: v.l. Polizeihauptkommissar Lothar Weil (Verkehrsdienst Wetterau), Armin Klein (Geschäftsführer VGO), Erster Polizeihauptkommissar Dieter Schulz (Direktion Verkehrssicherheit), Herr Stroh (Busunternehmen Stroh), Herr Balser (Busunternehmen Balser), Polizeipräsident Manfred Schweizer und Polizeioberkommissar Jürgen Sill, Ansprechpartner der Aktion im Wetteraukreis mit den BOB-Anhängern und -Aufklebern

Zur Erklärung:

Die Aktion BOB ist eine tragende Säule von verkehrssicher-in-mittelhessen. Das Präventionsprogramm zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr gibt es in Mittelhessen seit 2007.

BOB ist einfach derjenige, der Verantwortung übernimmt, nüchtern bleibt und seine feiernden Freunde anschließend sicher nach Hause bringt. Verlierer sind die, die nicht den Mumm und die Charakterfestigkeit haben, Verantwortung zu übernehmen und beim Fahren auf Alkohol und Drogen zu verzichten.

Der BOB ist  cool und nicht der Verlierer des Abends, sondern der Gewinner!

BOB-Schlüsselanhänger - das ErkennungszeichenErkennbar ist der BOB an seinem Markenzeichen, dem knallgelben Schlüsselanhänger (s. Foto rechts). Wer solch einen Anhänger bei einem teilnehmenden Gastronomiebetrieb vorzeigt, erhält ein kostenloses Getränk. Bereits 2 rote Pfeile 380 Gaststätten (PDF, 160 KB) davon 84 im Wetteraukreis, beteiligen sich an dieser Aktion. Die Mitarbeiter des Präventionsprojektes verteilten bislang schon über 130.000 dieser Schlüsselanhänger in Mittelhessen.

 „Mit geringem persönlichen Aufwand trägt jeder BOB erheblich zur Verkehrssicherheit bei", weiß der verantwortliche Projektleiter, Polizeidirektor  Manfred Kaletsch.

Mehrere tragische Unfälle im Wetteraukreis im letzten Jahr zeigen auf traurige Weise die Notwendigkeit, das mittelhessische Präventionsprogramm konsequent und nachhaltig mit all seinen Aktivitäten fortzuführen.

Ein BOB kann jeder sein, egal ob Mann oder Frau, jung oder alt.

„BOB ist einfach und deswegen genial. Das Leichteste was man tun kann, um effektiv Menschenleben zu retten und menschliches Leid zu verhindern", sagt Manfred Kaletsch überzeugt.

17. Deutscher Präventionstag in München am 16. + 17.04.2012     

Dazu gab es erst kürzlich das 2 rote Pfeile 1. Deutsche BOB Treffen mit Vertretern aller sieben deutschen BOB- Initiativen, die auch mit einem gemeinsamen Stand auf dem Deutschen Präventionstag vertreten sein werden.

Dieser findet am 16. und 17. April 2012 in München statt.

 

Kontaktadressen und weitergehende Informationen zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen“ und Aktion BOB finden Sie unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de