Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
02.02.2012

Aktion BOB präsentiert sich erneut bei der Marburger Sportlerwahl

Banner Sportlerwahl 2011 Marburg

Die Beliebtheit der

Kaufhaus-Chef Peter Ahrens begrüßt die GästeMarburger Sportlerwahl

nimmt immer größere Formen an. Wieder war das Restaurant des Marburger Kaufhauses Ahrens mit 370 Gästen bis auf den letzten Platz gefüllt, als am Donnerstag, 26. Jan. 2012, Peter Ahrens die nominierten Sportler und Gäste gegen 20 Uhr begrüßte...

... und die Aktion BOB war wieder mit dabei.

BOB-InfostandZum zwischenzeitlich elften Mal fand die Veranstaltung statt, noch nie gab es jedoch so eine große Beteiligung – 39.888 Stimmen gingen ein.

Foto rechts: Kaufhauschef Ahrens begrüßt die Gäste


Peter Ahrens freute sich über die überwältigende Beteiligung der heimischen Bevölkerung an der gemeinsamen Veranstaltung der Oberhessischen Presse und des Kaufhauses Ahrens. Beide unterstützen die Aktion BOB übrigens schon von Beginn an.

Auch diesmal befanden sich neben den zahlreichen aktiven Sportlern, viel Prominenz aus Sport, Politik und Wirtschaft.
 BOB-Team am Infostand  
    
Wieder unterstützen einige der Sportler/-innen entweder persönlich oder als Team die Aktion BOB  mit verkehrssicher-in-mittelhessen des Polizeipräsidiums Mittelhessen.

Foto rechts: Das Team am BOB-Infostand - v. l. die beiden Polizeioberkommissare, Thomas Korbmacher und Martin Frank

 

Viele Sportler, wie sie an diesem Abend ausgezeichnet wurden, sind auch Vorbilder für ihre Fans. Sie setzen ein deutliches Zeichen, wenn sie sich für die Aktion der Polizei einsetzen. Außerdem gehören viele von ihnen zur Zielgruppe, der 18 – 24jährigen Fahranfänger, weil diese überproportional an derartigen Unfällen beteiligt sind.

Alcotest am BOB-InfostandSchon zu Beginn der Veranstaltung schauten am BOB-Stand einige Gäste vorbei, um sich über die Aktion zu informieren, viele kannten sie jedoch schon. Neben einem Rauschbrillentest konnten die Besucher von den Polizeioberkommissaren Martin Frank und Thomas Korbmacher auch feststellen lassen, wie viel Promille sie intus hatten. Diese Möglichkeiten mit dem Alkoholtestgerät nahmen einige der Gäste wahr.

Foto links: Alcotest am BOB-Infostand mit POK Martin Frank

einige junge Damen mit viel Spaß beim Rauschbrillentest

 

Foto rechts: einige junge Damen mit viel Spaß beim Rauschbrillentest

Insbesondere der Rauschbrillentest sorgte wieder einmal für manche Erheiterung, viele konnte es nicht fassen, wie das Sichtfeld durch diese Alkoholsimulation derart beeinflusst wird.

 

Einige Probleme gab es auch beim Fangen eines zugeworfenen Balles mit einer Rauschbrille

 

Das gibt’s doch nicht.. oder, ich sehe ja alles doppelt...,

so lauteten oftmals die verwunderten Aussagen der Gäste.

Foto links: Einige Probleme gab es auch beim Fangen eines zugeworfenen Balles mit einer Rauschbrille.

 wieder mal vorbeigeworfen am Eimer...

 

 

 

Foto rechts: wieder mal am Eimer vorbeigeworfen ...

 

 

akrobatische Vorstellungen der Universal Breakers

 

 

Zum Rahmenprogramm gehörte auch zwei sehenswerte akrobatische Vorstellungen der Universal Breakers, die mit ihrem Show-Programm für manches Erstaunen sorgten.

(Foto links)

      
            

Sportchef der Oberhessischen Presse, Till Conrad

 

 

In professioneller Art und Weise führte danach der Sportchef der Oberhessischen Presse, Till Conrad, durch die Veranstaltung.

Foto rechts: Der Sportchef der Oberhessischen Presse, Till Conrad, stellt den Gästen die Aktion BOB vor.

 

Danach  fing der offizielle Teil mit der Bekanntgabe der Jugendsportler des Jahres an.

Hier konnte sich die 15-jährige Constanze Bieneck (TV Wetter / TV Biedenkopf), deutsche U17-Meisterin im Beachvolleyball, mit 2370 Stimmen durchsetzen.

Die Auszeichnung, Sportler des Jahres, erhielt mit 2029 Stimmen der 40-jährige Lehrer Olaf Hänsel, der trotz einer Beinprothese als Spielertrainer beim Bezirksoberligisten TV Cölbe II tätig ist. Zudem hat er mit der Behinderten-Nationalmannschaft zum dritten Mal in Folge den World-Cup gewonnen.

Über den Titel Sportlerin des Jahres freute sich die 24-jährige Rhönradturnerin Laura Stullich vom TSV Ockershausen, die im letzten Jahr den WM-Titel mit der Mannschaft holte, sie erhielt 2085 Stimmen.

Als Trainer des Jahres stimmte mit 1874 Stimmen die Mehrzahl für den 70-jährigen Wilfried Eisenberg, Leichtathletik-Coach des TSV Kirchhain.

Als klarer Sieger ging das Leichtathletik-Team der Alfred Wegener Schule aus Kirchhain mit sagenhaften 2527 Stimmen hervor. Dieses erreichte besondere Erfolge bei Jugend trainiert für Olympia und dies sogar auf Bundesebene.

Mannschaft des Jahres - das Leichtathletik-Team der Alfred Wegener Schule aus Kirchhain mit dem BOB-Schriftzug
Foto oben: Die Mannschaft des Jahres – das Leichtathletik-Team der Alfred Wegener Schule aus Kirchhain mit dem BOB-Schriftzug

Etwas kurios war die Tatsache, dass die Siegermannschaft der Alfred Wegner Schule erst morgens in der Schule die Aktion BOB etwas näher kennen gelernt hatte. Dort hielt ein BOB-Team der Polizei einen so genannten Workshop in Sachen Drogen und Alkohol ab.  Daher stellte sich das Sieger-Team gerne für ein BOB-Bild zur Verfügung.

Eine überaus gelungene Veranstaltung, die gegen 23 Uhr ihr Ende fand, sie war wieder einmal hervorragend organisiert und hat sicherlich dazu beigetragen, die Aktion BOB weiter bekannt zu machen!

Prominenz bei der Marburger Sportlerwahl
Foto oben: von links nach rechts - Jürgen Hertlein (1. Vorsitzender BC Pharmaserv "Blue Dolphins" e. V.), Marburgs Oberbürgermeister Egon Vaupel. OP-Sportchef Till Conrad, "Henner" Auffarth (Mitorganisator), Ulrich Mücke (Geschäftsführung Kaufhaus Ahrens) und Christoph Linne (Chefredakteur OP Marburg) mit dem BOB-Schriftzug

Weitergehende Informationen  zum Thema "verkehrssicher-in-mittelhessen" und Aktion BOB unter

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de

Dort finden Sie auch eine Bildergalerie von der Veranstaltung

Text und Bilder: Eberhard Dersch