Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
23.04.2012

BOB-Initiativen auf dem Deutschen Präventionstag in München

Dieser fand am 16. und 17. April in München statt

Logo des Deutschen Präventionstag 2012 in München mit BOB-SchlüsselanhängerAuch in diesem Jahr war die mittelhessische Aktion BOB wieder auf dem

Deutschen Präventionstag (DPT)

vertreten.

Der DPT ist der größte europäische Kongress speziell für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche. Er bietet eine internationale Plattform zum interdisziplinären Informations- und Erfahrungsaustausch in der Prävention. Seit 1995 wird der jährliche Kongress in verschiedenen deutschen Städten veranstaltet.

Das Team des mittelhessischen BOB-Standes, v.l. Polizeioberkommissar Dirk Brandau und Polizeidirektor Manfred KaletschDiesmal war nicht nur die Aktion BOB aus Mittelhessen mit Projektleiter Manfred Kaletsch und Geschäftsstellenleiter Dirk Brandau dort vertreten, sondern auch andere gleichgelagerte Aktivitäten gegen Alkohol am Steuer. Beim

2 rote Pfeile ersten Treffen der deutschen BOB-Initiativen

im November letzten Jahres, vereinbarten die bisher sieben Initiativen in Deutschland einige gemeinsame Aktionen.

Foto links: Das Team des mittelhessischen BOB-Standes, v.l. Polizeioberkommissar Dirk Brandau und Polizeidirektor Manfred Kaletsch

Dazu gehört die Vereinbarung zur Errichtung eines deutschen BOB-Netzwerkes, um darüber einen besseren Erfahrungsaustausch zu gewährleisten, Aktionsideen vorzustellen oder gemeinsame Aktionen und Aktivitäten bzw. auch Beschaffungen planen und koordinieren zu können.

POK Brandau im Gespräch mit einer StandbesucherinZur einer der ersten gemeinsamen Aktionen gehörte der  Gemeinschaftsstand mit den BOB-Initiativen aus dem:

        4 blaue Punkte Saarland,

        4 blaue Punkte Rheinland-Pfalz,

        4 blaue Punkte Mittelhessen und

        4 blaue Punkte Bayern

auf dem Deutschen Präventionstag.

Foto oben: POK Brandau im Gespräch
mit einer Standbesucherin

Der gemeinsame BOB-Stand auf dem Deutschen Präventionstag 2012 in München
Foto oben: Der gemeinsame BOB-Stand auf dem Deutschen Präventionstag 2012 in München

An einem exponierten Standplatz im Foyer der Veranstaltung war dieser richtig groß ausgefallene BOB-Stand ein „Eye-Catcher" schlechthin. Jeder Besucher des DPT musste dort vorbei und dies hatte „Folgen".

Der mit seinem dunkelblauen Teppichboden und gelber „BOB-Farbe“ äußerst auffällig gehaltene Infostand weckte beim Publikum die Neugier auf das dort Angebotene. Viele intensive und qualifizierte Gespräche führten die vier deutschen BOB-Teams mit den zahlreichen Besuchern. Eins lässt sich prognostizieren, die Verbreitung der Aktion BOB wird weiter voranschreiten und dies nicht nur in Deutschland, diese positiven Rückmeldungen gab es immer wieder.

Die BOB-Teams der einzelnen Initiativen auf dem Deutschen Präventionstag 2012 in München
Foto oben: Die BOB-Teams der einzelnen Initiativen auf dem Deutschen Präventionstag 2012 in München

Diese gemeinsame Teilnahme am Deutschen Präventionstag kann somit als voller Erfolg gewertet werden.

PHK Eberhard DerschDarüber hinaus ist eine weitere Zusammenarbeit der BOB-Initiativen vereinbart. Zum Beispiel  wird es noch in diesem Jahr zum gemeinsamen Info-Austausch eine Online-Lernplattformen geben.

Weiterhin hat der Webmaster der Aktion BOB aus Mittelhessen, Polizeihauptkommissar Eberhard Dersch (Foto rechts) die entsprechende Domain beschafft und einen gemeinsamen Internet-Auftritt umgesetzt, über den alle BOB-Initiativen in Deutschland verlinkt sind (siehe auch Karte unten). Dieser ist erreichbar unter:

www.bob-deutschland.de

BOB-Deutschlandkarte mit den einzelnen Initiativen gegen Alkohol am Steuer
Foto oben: Die Deutschlandkarte mit den einzelnen BOB-Aktionen

BOB-Projektleiter Manfred Kaletsch„Wir hoffen, damit noch andere Initiativen und Bundesländer für die BOB-Aktion begeistern zu können",

sagt der Projektleiter der Aktion BOB in Mittelhessen, Polizeidirektor Manfred Kaletsch (Foto rechts). „Erste Absichten dahingehend konnten auf dem Präventionstag schon festgestellt werden", freut sich Kaletsch über die durchweg positiven Rückmeldungen dort.

 

Der mittelhessische Projektleiter, Polizeidirektor Manfred Kaletsch, mit interessierten Standbesucherinnen
Foto oben: Der mittelhessische Projektleiter, Polizeidirektor Manfred Kaletsch, mit interessierten Standbesucherinnen

...mit einem original -Bobby Car- (natürlich mit BOB-Aufklebern) wird z. B. ein Rauschbrillentest durchgeführt, nicht immer einfach für die Probanden. Zukünftige länderübergreifende BOB-Aktionen machen das Präventionsprogramm deutschlandweit populärer und animieren hoffentlich zum Mitmachen, sowohl als BOB, Partner, Unterstützer, Sponsor oder als weitere BOB-Initiative.

Das nächste BOB-Treffen findet voraussichtlich im November 2012 in Mittelhessen statt.

Macht doch auch mit bei der Aktion gegen Alkohol am Steuer, denn „BOB“ ist einfach genial und kann Leben retten!

 

 

Weitergehende Informationen zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen“ und der dazugehörigen Aktion BOB finden Sie unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de