Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
22.03.2012

Erste Fahrschulen im Wetteraukreis unterstützen die Aktion BOB

Fahrschul-BOB
- interessierte Fahrschulen können sich beim BOB-Team der Polizei melden!

    

Zwei Fahrschulen aus dem Wetteraukreis beteiligen sich zwischenzeitlich an der Aktion BOB.

 

Jetzt prangen die ersten BOB-Fahrschulaufkleber an den Fahrschulautos von Mike´s Fahrschule in Ortenberg und bei der Fahrschule Fahr-Werk in Bad Vilbel.


Seit März unterstützen beide Fahrschulen die Aktion und erklärten sich gerne bereit, ihre Autos mit den auffälligen gelben Aufklebern auszustatten. Mike Schulz (Mike´s Fahrschule in Ortenberg) und Boris Tischner (Fahrschule Fahr-Werk in Bad Vilbel) zeigten sich begeistert von der Idee einer BOB-Fahrschule.

Boris Tischner von der Fahrschule Fahr-Werk und dem angebrachten BOB-Fahrschulaufkleber

 

    

Foto rechts: Boris Tischner von der Fahrschule Fahr-Werk und dem angebrachten BOB-Fahrschulaufkleber

  

 

 Auch Mike Schulz, Inhaber von Mike´s Fahrschule in Ortenberg stattete seine Fahrschulflotte mit den BOB-Fahrschulaufklebern aus

 

 

Foto links: Auch Mike Schulz, Inhaber von Mike´s Fahrschule in Ortenberg stattete seine Fahrschulflotte mit den BOB-Fahrschulaufklebern aus

   
   

 

Polizeioberkommissar Jürgen Sill vom BOB-Team stellte dazu das Projekt in beiden Fahrschulen vor. Dabei zeigten sich die Fahrschüler sehr interessiert und waren beeindruckt von der Thematik in Zusammenhang mit der Präventionsaktion.

Die Fahrschüler von Mike´s Fahrschule mit POK Jürgen Sill (links) und dem BOB-Anhänger
Foto oben: Die Fahrschüler von Mike´s Fahrschule mit POK Jürgen Sill (links) und dem BOB-Anhänger

Übrigens:

ein BOB kann jeder sein, egal ob Mann oder Frau, ob jung oder alt. 

Die Hauptzielgruppe sind die jungen Fahrerinnen und Fahrer im Alter von 18 bis 24 Jahren. Der „BOB“ ist die Person einer Gruppe, die nach Absprache keinen Alkohol trinkt und sich und seine Mitfahrer sicher nach Hause bringt. BOB trägt die Verantwortung fürs Fahren und ist sich dieser auch bewusst.

BOB-Schlüsselanhänger - das ErkennungszeichenEr dokumentiert diese Verantwortungsübernahme nach außen, indem er sich mit dem knallgelben BOB-Schlüsselanhänger (Foto links) zu erkennen gibt.

In den etwa 380 teilnehmenden Gaststätten, Kneipen, und Diskotheken in Mittelhessen erhält er dafür ein alkoholfreies Getränk gratis.


Hier finden Sie die 2 rote Pfeile aktuelle Gaststättenliste in Mittelhessen (PDF, 190 KB).

Sei auch DU ein BOB und bringe Deine Freunde sicher nach Hause...!!!

Fahrschul-BOB

Ansprechpartner für das Projekt im Wetteraukreis ist Jürgen Sill.
Interessierte Fahrschulen können sich bei ihm melden unter der

Telefonnummer: 06031 - 601 186 oder
per E-Mail unter Wetterau@aktion-bob.de.

Der BOB-Aufkleber (Foto rechts) zeigt, dass die Fahrschulen bei der Aktion mitmachen. Welche dies bisher sind, sieht man 2 rote Pfeile hier.

Auch Fahrschulen aus den anderen mittelhessischen Landkreisen können sich gerne beteiligen, die jeweiligen Ansprechpartner im Lahn-Dill-Kreis, Kreis Gießen und Kreis Marburg-Biedenkopf findet man 2 rote Pfeile hier.

„BOB“ ist eine Aktion des  Polizeipräsidiums Mittelhessen im Rahmen des Projekts verkehrssicher-in-mittelhessen, das mit einer Vielzahl von Maßnahmen die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen will.

Kontaktadressen und weitergehende Informationen zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen“ und Aktion BOB finden Sie unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de

    Text/Bilder: E. Dersch, Aktion BOB