Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
12.10.2011

Polizei bei den 5. Karbener Präventionstagen gut vertreten

 Poster der 5. Karbener PräventionstageBereits zum fünften Mal fanden im großen Saal des

Karbener Bürgerzentrums die Präventionstage statt.

Am 07. und am 08. Oktober

waren alle Interessierte eingeladen, um einiges über das Thema Prävention zu erfahren, siehe 2 rote Pfeile Flyer (PDF 1,2 MB).

Eingeladen hatte der „Gesprächskreis Prävention der Stadt Karben“. Bürgermeister Guido Rahn eröffnete die Veranstaltung zusammen mit der Organisatorin Gabriele Davis. Noch während der Eröffnung begrüßte der Bürgermeister zusammen mit dem Leiter der Polizeistation Bad Vilbel den neuen „Schutzmann vor Ort“ in Karben, Polizeihauptkommissar Frank Hartweg
(2 rote Pfeile siehe gesonderter Bericht).


Das Polizeipräsidium Mittelhessen war mit mehreren „Ausstellern“ vor Ort. So zeigte Kriminaloberkommissar Michael Rohde (Regionale Kriminalinspektion (RKI) Friedberg / K 23 Vermögens- und Fälschungsdelikte) den Besuchern einiges Wissenswerte zum Thema "Falschgeld".

Kriminaloberkommissar Mann bei einer Beratung zum Thema "Enkeltrick"

 

Kriminaloberkommissar Michael Mann und Kriminalhauptkommissar Retzer vom K 21 Diebstahlsdelikte hatten zum Thema „Enkeltrick“ viele Fragen älterer Besucher zu beantworten.

Foto links: Kriminaloberkommissar  Mann bei einer Beratung. Der Flyer zu diesem Thema fand besonderen Absatz.

Das komplexe Thema „Internetprävention“ hatte Kriminaloberkommissarin Katja Gronau (Stabsbereich E4-Prävention) zu erklären. Sie hielt während der Präventionstage jeweils einen halbstündigen Vortrag mit dem Thema „Soziale Netzwerke, Datenstrip und Onlinebanking“.

 

Polizeioberkommissar Berg (li.) und Polizeioberkommissar Sill am BOB -Stand mit einem "BOB-Fahrer"

BOB war ebenfalls ein Thema. Polizeioberkommissar Berg (Polizeistation Friedberg) und Polizeioberkommissar Sill (Regionalen Verkehrsdienst - RVD) stellten gemeinsam die Aktion in Karben vor. In Karben und Bad Vilbel ist die Kampagne bereits seit einiger Zeit bekannt. 

Foto: Die beiden Polizeioberkommissare Berg (li.)
und Sill mit einem „BOB-Fahrer“. 

mehr zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier

Ein „Hingucker„ war das vor dem Gebäude stehende neue Präventionsmobil der hessischen Polizei. Hier konnte der kriminalpolizeiliche Berater, Kriminaloberkommissar Rainer Biedenkapp (2 rote Pfeile Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen im Polzeipräsidium Mittelhessen) die vielen Möglichkeiten der Prävention mit Hilfe eines Beamers, eines Flachbildfernsehers sowie verschiedener Exponate vorzeigen. Siehe dazu beigefügtes Bild:

das neue Präventionsmobil der hessischen Polizei
Präventionsmobil der hessischen Polizei vor dem Karbener Bürgerzentrum