Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
20.10.2011

Auch die Gemeinde Fernwald unterstützt jetzt die Aktion BOB

Logo der Aktion BOB mit dem Wappen der Gemeinde Fernwald und dem FSV FernwaldIm Rahmen des Fußball Hessenliga-Lokalderbys am 24. Sept. 2011 zwischen dem

FSV Fernwald und dem SC Waldgirmes

fiel der Startschuss der Aktion BOB in der Gemeinde Fernwald. Eigens zum Start der Aktion gegen Alkohol am Steuer des Polizeipräsidiums Mittelhessen war auch der Bürgermeister der Gemeinde Fernwald, Stefan Bechthold, auf den heimischen Sportplatz erschienen.

Bürgermeister Stefan Bechthold"Ich freue mich sehr, dass wir in Fernwald jetzt mit dem Polizeipräsidium Mittelhessen zusammenarbeiten“, betonte Bürgermeister Stefan Bechthold (Foto links).

„Das Fußballspiel ist ein wunderschöner Rahmen und eine gute Plattform das Projekt vorzustellen“, so der Verwaltungschef


Außerdem verwies Bechthold darauf, dass in Kürze Gespräche mit den ortsansässigen Gastronomen bezüglich einer Teilnahme an der BOB-Aktion geführt werden.

Foto oben: von links Joachim Daniel, Matthias Hundertmark, Mario Rühl, Sven Pölkemann, Matthias Wießner, Hans Peter Schön, Jörg Pfeiffer und Stefan Bechthold hinter dem BOB-Banner
Foto oben: von links Joachim Daniel, Matthias Hundertmark, Mario Rühl, Sven Pölkemann, Matthias Wießner, Hans Peter Schön, Jörg Pfeiffer und Stefan Bechthold hinter dem BOB-Banner

Das BOB-Banner am Sprecherturm des FSV Fernwald Über diese öffentlichkeitswirksame Vorstellung der Aktion BOB im Rahmen des Fußballspiels freute sich auch Polizeihauptkommissar Jörg Pfeiffer:

 „Präsent sein, schafft Mitstreiter und Nachhaltigkeit“

– so der Projektverantwortliche für den Landkreis Gießen im gut besuchten Stadion von Fernwald. Er berichtete weiter, dass rund 2 rote Pfeile 400 Gaststätten in Mittelhessen an der Aktion BOB teilnehmen würden, bisher jedoch noch keine in der Gemeinde Fernwald – dies soll sich ab sofort ändern. Ziel dieser „Kick-Off-Veranstaltung“ sei es, BOB bekannt zu machen.

Foto rechts: Das BOB-Banner am Sprecherturm des FSV Fernwald

Auch der Verwaltungsvorsitzende des FSV Fernwald , Joachim Daniel, betonte die Führsorgepflicht, die der Verein gegenüber den Jugendlichen habe. Spielen doch rund 150 Jugendliche in den neun Fußballmannschaften des FSV. Positiv äußerte sich auch der Vorsitzende Sport, Bernhard Becker: „Die Aktion ist prima. Wir unterstützen BOB“, betonte das Vorstandsmitglied des FSV.

Die BOB s mit den beiden Fußballteams vom FSV Fernwald und SC Waldgirmes
Foto oben: Die BOB's mit den beiden Fußballteams vom FSV Fernwald und SC Waldgirmes

Zur Auftaktaktion waren ebenfalls der Leiter der zuständigen Polizeistation, Erster Polizeihauptkommissar Matthias Hundertmark, anwesend. Ihn unterstützen die Polizeiberkommissare Mario Rühl und Sven Pölkemann von der 2 rote Pfeile Polizeistation Gießen Süd. Auch der Leiter des Ordnungsamtes Fernwald, Matthias Wießner, war vor Ort erschienen.

Zum Sportlichen:
Das Spiel endete vor über 550 Zuschauern 2:1 für Fernwald, der FSV Fernwald bleibt somit weiterhin in der Spitzengruppe der Fußball-Hessenliga, spätere BOB-Besuche sicherlich nicht ausgeschlossen.

Ein Teil der Zuschauer des Hessenliga-Spiels zwischen Fernwald und Waldgirmes
Foto oben: Ein Teil der Zuschauer des Hessenliga-Spiels zwischen Fernwald und Waldgirmes

BOB-SchlüsselanhängerBOB ist übrigens die Person in einer Gruppe, die nach Absprache keinen Alkohol trinkt und sich und seine Freunde sicher nach Hause fährt. BOB trägt die Verantwortung fürs Fahren und dokumentiert dies mit einem knallgelben BOB-Schlüsselanhänger (Foto rechts). Dafür erhält er in den teilnehmenden Diskotheken, Kneipen und Gaststätten ein alkoholfreies Getränk gratis.

Weitergehende Informationen zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen“ und Aktion BOB finden Sie unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier und auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de