Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
09.11.2010

„verkehrssicher in mittelhessen” besucht Auszubildende der Friedhelm Loh Group

Plakat "verkehrssicher-in-mittelhessen"


Am 28.10.2010 nutzten Polizeivizepräsident Peter Kreuter, der Leiter der Polizeidirektion Lahn-Dill Kriminaloberrat Ralph-Dieter Brede, der Leiter der Direktion Verkehrs- und Sonderdienste Polizeioberrat Manfred Kaletsch, sowie Polizeihauptkommissar Andreas Düding und Polizeioberkommissar Björn Petry, die Begrüßung neuer Auszubildender durch den Firmenchef Friedhelm Loh in der Herborner Unternehmenszentrale, um auf die Gefahren von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr aufmerksam zu machen.

 

Die BOB-Aktion bei den Auszubildenden der Friedhelm Loh Group Links: Polizeioberkommissar Björn Petry, Projektmitarbeiter und Polizeioberrat Manfred Kaletsch, Projektleiter Rechts: Polizeihauptkommissar Andreas Düding, Regionaler Verkehrsdienst-Lahn-Dill, Polizeivizepräsident Peter Kreuter, Kriminaloberrat Ralph-Dieter Brede, Friedhelm Loh, Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group

Foto: Die BOB-Aktion bei den Auszubildenden der Friedhelm Loh Group
Links: Polizeioberkommissar Björn Petry, Projektmitarbeiter und Polizeioberrat Manfred Kaletsch, Projektleiter
Rechts: Polizeihauptkommissar Andreas Düding, Regionaler Verkehrsdienst-Lahn-Dill, Polizeivizepräsident Peter Kreuter, Kriminaloberrat Ralph-Dieter Brede, Friedhelm Loh, Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group

Loh und Kreuter sind sich einig, dass gerade junge Fahranfänger im Alter vom 18 bis 23 Jahren über diese Gefahren aufgeklärt werden müssen.

Schüler mit RauschbrilleIm Anschluss an die Begrüßung moderierten Andreas Düding vom Regionalen Verkehrsdienst Lahn-Dill und Björn Petry von der Polizeistation Wetzlar einen rund 90-minütigen Workshop, um die Auszubildenden an das Thema heranzuführen. Unter anderem ließen die Polizisten einige Berufsanfänger eine „Rauschbrille“ tragen, die das veränderte Sehvermögen und die eingeschränkte Reaktionszeit eines Alkohol- oder Drogenrauschs simuliert.

Archivfoto: Schüler mit Rauschbrille

zwei BOB-SchlüsselanhängerBelohnt wurden die Teilnehmer mit dem knallgelben BOB-Schlüsselanhänger, siehe Foto rechts.

Die BOB-Aktion ist eine Kampagne gegen Alkohol und Drogen am Steuer. BOB ist derjenige einer Gruppe, der sich bereit erklärt, nüchtern zu bleiben und sich und seine Mitfahrer sicher nach Hause fährt. Zeigt er in einer der über 100 teilnehmenden Gaststätten im Lahn-Dill-Kreis seinen knallgelben Schlüsselanhänger vor, erhält er als „Chauffeur“ ein alkoholfreies Getränk gratis.

2 rote Pfeile Diese Gaststätten beteiligen sich bisher an der Aktion BOB PDF-Symbol (160 KB)

Für Loh endet die soziale Verantwortung für seine Mitarbeiter nicht am „Drehkreuz“. Aus diesem Grund unterstützt die Friedhelm Loh Group seit Jahren das Projekt „verkehrssicher in mittelhessen“.

Guido Rehr, Pressesprecher

Mehr zu verkehrssicher-in-mittelhessen“ bzw. der Aktion BOB finden Sie im Internet unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de