Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
10.11.2010

Gießener Rallye-Team unterstützt Aktion BOB

Das junge Gießener Geschwisterpaar, Nils und Sina Hildebrandt, (22 und 19 Jahre) nahm in diesem Jahr erstmals mit einem Suzuki Swift Sport in der Klasse N2 an der Deutschen Rallye Serie (DRS) teil.

In dieser kleinsten Klasse der Rallye machte das AMC-Team zuletzt mit einem hervorragenden zweiten Rang bei der am 29./30. Oktober 2010 in Schwalmtal-Storndorf ausgetragenen Rallye auf sich aufmerksam.

Das Gießener Geschwisterpaar, Nils und Sina Hildebrandt, im Suzuki mit den BOB-Aufklebern Das junge Team unterstützt zudem die Aktion BOB der

2 rote Pfeile Polizei Mittelhessen.

BOB ist eine Initiative
gegen Alkohol am Steuer.

 

Foto rechts: Das Gießener Geschwisterpaar, Nils und Sina Hildebrandt, im Suzuki mit den BOB-Aufklebern

Durch Aufklärungsarbeit zeigt die mittelhessische Polizei, dass auch schon kleine Mengen Alkohol teils beträchtliche Einschränkungen in der Fahrtüchtigkeit hervorrufen. Ziel ist es, dass weniger junge Fahrer unter Alkoholeinfluss Auto fahren und dadurch die Alkoholunfälle reduziert werden sollen. 

Ist man mit einer Gruppe von Freunden in einer der teilnehmenden Discos, Kneipen oder Bars (allein in der Stadt Gießen sind es fast 40) und erklärt sich bereit keinen Alkohol zu trinken, um die anderen nachher sicher nach Hause zu fahren, so erhält man beim Vorzeigen des BOB Anhängers kostenlos ein alkoholfreies Getränk

2 rote Pfeile Diese Gaststätten beteiligen sich bisher an der Aktion BOB PDF-Symbol (160 KB)

Das Gießener Geschwisterpaar, Nils und Sina Hildebrandt, mit dem BOB-Anhänger und Aufkleber

„Man gefährdet mit Alkohol am Steuer nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen Verkehrsteilnehmer“, so Nils Hildebrandt.

„Für uns als junge Motor- sportler ist

Alkohol am Steuer ein

absolutes "No-Go".

 

Foto links: Das Gießener Geschwisterpaar, Nils und Sina Hildebrandt, mit dem BOB-Anhänger und Aufkleber

 

"Wir wollen dabei helfen, die Aktion noch bekannter zu machen und sie vielleicht auch über die Grenzen Hessens hinauszutragen. Natürlich haben wir den markanten, gelben BOB Anhänger an unserem Autoschlüssel und machen selbst gerne einmal den BOB für unsere Freunde.“

Zum Ziel hatten sich beide in diesem Jahr gesetzt, vor allem Erfahrung zu sammeln und vielleicht im Jahr 2011 in eine höhere nationale Serie aufzusteigen. Das Rallye-Wochenende in Storndorf hat sicherlich dazu beigetragen, denn fast 15 000 Zuschauer säumten an beiden Tagen die Strecke, die das diesjährige Finale der Deutschen Rallye Serie verfolgen wollten.

Motorhaube und Frontscheibe des Suzuki mit den BOB-Aufklebern

Dabei konnte man am Renn-Suzuki mit der Start-Nr. 81 die BOB-Aufkleber nicht übersehen (Foto rechts).

Der zweite Platz in der Klasse war ein Super-Erfolg und gleichzeitig eine tolle Werbung für die Aktion BOB, denn das Geschwisterpaar war am Samstagabend auch in einem fast vierminütigen Beitrag mit Interview in der HR-Hessenschau zu sehen. Diese berichtete über das Rallyespektakel in Storndorf.

 

Auch in diesem Fernsehbeitrag waren die übergroßen BOB-Aufkleber am Suzuki nicht zu übersehen, echt super und viel Erfolg für unser BOB-TEAM im nächsten Jahr, vielleicht finden die beiden ja noch den einen oder anderen Unterstützer.

Mehr zur Rallye unter:

Logo Rallyesprint.eu

Mehr zu verkehrssicher-in-mittelhessen“ bzw. der Aktion BOB finden Sie im Internet unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de