Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
26.01.2010

Bundesliga-Volleyballerinnen des TV Wetter unterstützen ebenfalls BOB

Eine weitere Spitzenmannschaft aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf unterstützt die Aktion BOB des Polizeipräsidiums Mittelhessen. Es handelt sich dabei um das

Logo der Volleyballerinnen des TV 05 Wetter in der 2. BundesligaVolleyball-Team des TV 05 Wetter,

das im letzten Jahr den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffte und dort zurzeit als bester Aufsteiger einen hervorragenden sechsten Platz von insgesamt 13 Mannschaften belegt.

Projektleiter Manfred Kaletsch vor dem AktionsplakatPolizeioberrat Manfred Kaletsch dazu:

"Ich freue mich sehr, dass die jungen Volleyballerinnen  sich für die Aktion BOB einsetzen. Der TV 05 Wetter ist neben den:

 - Basketballerinnen des BC Pharmaserv Marburg - Blue Dolphins,
  - den Fußballern der Eintracht Stadtallendorf und
   - den Damen der Marburger Rugby Union

jetzt der vierte hochklassig spielenden Verein im Landkreis Marburg-Biedenkopf, der sich mit den Zielen von verkehrssicher-in-mittelhessen und der Aktion BOB identifiziert und das Programm unterstützt.“

Foto oben: Polizeioberrat Manfred Kaletsch vor dem Aktionsplakat von verkehrssicher-in-mittelhessen

Spitzensportlerinnen und Sportler sind Vorbilder für ihre Fans. Da insbesondere junge Menschen an Verkehrsunfällen mit besonders schweren Folgen überproportional beteiligt sind, leisten die Spielerinnen und Spieler durch ihre Identifikation mit und ihre Werbung für das Programm einen sehr wertvollen Beitrag zur Verkehrssicherheit. Wenn man sich die Gegner der Mannschaften ansieht,  machen sie das Präventionsprogramm der Polizei Mittelhessen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit weit über die Grenzen von Mittelhessen und sogar über die Grenzen von Hessen hinaus bekannt“, ergänzt Manfred Kaletsch, Leiter von verkehrssicher-in-mittelhessen mit der Aktion BOB

Die Aktion BOB gibt es in Nordhessen, in Thüringen, im Saarland und in Trier. Einige andere Orte planen die Aktion bereits. 2 rote Pfeile Prominente Sportler unterstützen auch verkehrssicher-in-mittelhessen.

Janine Claar beim Rauschbrillentes mit POK Frey und POK KorbmacherAm Samstag, 23. Januar 2010 präsentierten das 2 rote Pfeile Polizeipräsidium Mittelhessen und der TV Wetter ihr neue Zusammenarbeit beim ersten Heimspiel im neuen Jahr in der Wollenberghalle. Gegner des TV Wetter war das Team der Fighting Kangaroos Chemnitz, welches zu diesem Zeitpunkt  nur ein Platz vor Wetter platziert war. Man konnte ein spannendes Spiel erwarten, zumal Wetter noch etwas gutzumachen hatte, denn das Hinspiel in Chemnitz ging verloren.

Foto rechts: Janine Claar beim Rauschbrillentest mit POK Frey und POK Korbmacher

 

Vor, während und insbesondere nach dem Spiel nutzen viele Spielerinnen und Besucher die Möglichkeit, sich an dem von den Polizeioberkommissaren Thorsten Frey und Thomas Korbmacher aufgebauten Infostand über verkehrssicher-in-mittelhessen und die Aktion BOB näher zu informieren. Natürlich waren neben Infos zum Thema  Alkohol und Drogen die gelben BOB-Anhänger, das Erkennungszeichen der Aktion, besonders gefragt.

v. l. POK Korbmacher, Wetters Bürgermeister Spanka und POK Frey mit dem BOB-SchriftzugViel Interesse zogen die Rauschbrillen auf sich. Mit ihnen konnten die Besucher einmal ihre Reaktionsfähigkeit unter suggeriertem Alkoholeinfluss austesten. „Das gibt’s doch nicht“ oder ähnlich waren die Aussagen der Probanten, die es nicht schafften einen kleinen Ball aus kurzer Entfernung in einen Eimer zu werfen.

 

Foto links: v. l. POK Korbmacher, Wetters Bürgermeister Spanka und POK Frey mit dem BOB-Schriftzug

Wetters Bürgermeister, der ehemalige Polizeibeamte  Kai-Uwe Spanka hatte sich in der Halle eingefunden, um die Heimmannschaft und die Aktion BOB zu unterstützen. „Die Aktion passt voll in unser Konzept, wir haben durchgesetzt, dass bei allen Jugendveranstaltungen kein Alkohol ausgeschenkt wird“, so Spanka. „Ich freue mich, dass das junge Team der Volleyballerinnen sich für BOB einsetzen will“, ergänzte der Bürgermeister.

Das Bundesliga-Volleyballteam des TV Wetter mit Trainer Thomas Autzen und dem BOB-Transparent

Foto oben: Das Bundesliga-Volleyballteam des TV Wetter mit Trainer Thomas Autzen und dem BOB-Transparent

Als Ausdruck ihrer Unterstützung versammelten sich die jungen Sportlerinnen gleich zu Beginn der Veranstaltung zu einem Gruppenfoto mit dem BOB-Banner.

Da wollten die Volleyballerinnen der Gastmannschaft nicht nachstehen. Die Spielerinnen der Fighting Kangaroos Chemnitz, übrigens eine Abteilung des Chemnitzer Polizeisportvereins (CPSV), zeigten sich kurz entschlossen und identifizierten sich mit der Aktion zur Verkehrssicherheit.

Die Bundesliga Volleyballteams des TV Wetter und der Fighting Kangaroos Chemnitz mit Bürgermeister Spanka und Wetters Vorsitzenden Kajewski und dem BOB-Schriftzug

Foto oben: Die Bundesliga Volleyballteams des TV Wetter und der Fighting Kangaroos Chemnitz mit Bürgermeister Spanka und Wetters Vorsitzenden Kajewski und dem BOB-Schriftzug

Dem Wunsch mit aufs Bild zu kommen, konnten und wollten die Mitarbeiter von verkehrssicher-in-mittelhessen nicht widerstehen.

Mannschaftsführerin Felicitas Bieneck mit dem BOB 

„Solche Aktionen sind natürlich großartig, vor allem wenn man sieht, dass sie von den Fahranfängern gut angenommen werden“, sagte Wetters Mannschaftsführerin Felicitas Bieneck. „Wir freuen uns sehr, dass die Aktion zu uns in die Halle kommt und wir sie ein wenig unterstützen können.“

 

Foto links: Mannschaftsführerin Felicitas Bieneck mit dem BOB

 

v.l. POK Thorsten Frey, Janine Claar, Vorsitzender Karl-Heinz Kajewski und Bürgermeister Kai-Uwe Spanka

 

Die Ziele der Aktion BOB brachte zu Beginn des offiziellen Teils POK Frey auf den Punkt und stellte sie über die Hallensprechanlage vor.

Foto rechts: v.l. POK Thorsten Frey, Janine Claar, Vorsitzender Karl-Heinz Kajewski und Bürgermeister Kai-Uwe Spanka

 

Neben Bürgermeister Kai-Uwe Spanka begrüßten die Abteilungsleiterin Volleyball, Janine Claar, und der Vorsitzende des Hauptvereins, Karl-Heinz Kajewski, die zahlreich anwesenden Gäste. Alle befürworteten nochmals die Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidiums Mittelhessen und dem Programm verkehrssicher-in-mittelhessen mit der Aktion BOB.

____________

Zum Sportlichen:

Das Spiel lief zunächst recht gut für die Bundesligavolleyballerinnen  von Wetter.

Wetters Volleyballerinnen vor SpielbeginnSie gewannen den ersten Satz klar mit 25:16. Leider ging der zweite in der Schlussphase unglücklich mit 23:25 verloren. Ähnlich lief es im dritten Satz, der mit 22:25 an das Team der Gäste ging. Den letzten Satz gewannen die Fighting Kangaroos Chemnitz klar mit 25:16.

 

Foto links: Wetters Volleyballerinnen vor Spielbeginn

 Spielszene

 

„Heute hatten wir das Spiel eigentlich am Anfang in der Hand“, analysierte Wetters Angreiferin Katharina Hinrichsen die Partie „Als wir selbst punkteten, waren wir in Führung. Nachdem wir anfingen mehr und mehr zu hadern, schlichen sich die Fehler ein und das Spiel glitt uns aus den Händen.“

Foto rechts: Spielszene

 

v.l. Katharina Hinrichsen, Eva-Maria Friedrich und Sarah Schneider mit dem BOB

Wetter rutschte in der Tabelle zwar um einen Platz ab, kann aber im nächsten Spiel in Saarbrücken durchaus wieder Boden gut machen. In Saalouis kennt man übrigens die mittelhessische Aktion bereits. BOB steht im Saarland kurz vor der landesweiten Einführung - 2 rote Pfeile Näheres dazu.

 

Foto links: v. l. Katharina Hinrichsen, Eva-Maria Friedrich und Sarah Schneider mit dem BOB

 

POK Frey mit drei interessierten Spielerinnen aus Chemnitz

 

Trotz der Niederlage herrschte nach dem Abpfiff noch Andrang am BOB-Infostand. Neben der Rauschbrille war nun auch das Alkoholtestgerät heiß begehrt.

 

Foto rechts: POK Frey mit drei interessierten Spielerinnen aus Chemnitz

 

freiwilliger Alkoholtest am BOB-Infostand

 

Das Volleyballspiel war ja keine Jugendveranstaltung und er der eine oder andere wollte schon gerne Mal wissen, wie sich sein Alkoholgenuss in Promille ausgewirkt hat. Mancher Besucher zeigte offenkundig sein Verblüffen.

Alcotest-Ergebnis

 

 

 

Foto links: freiwilliger Alkoholtest am BOB-Infostand mit dem noch akzeptablen Ergebnis auf dem rechten Bild - 0,15 Promille

 

verkehrssicher-in-mittelhessen und die Aktion BOB freuen sich über die Unterstützung durch jeden Sportverein!

________________________________________

 

Logo Sportlerwahl 2009

Team des TV Wetter wird zur
Mannschaft des Jahres 2009 gewählt

 

 

Das Bundesliga-Volleyballteam des TV Wetter mit Trainer Thomas Autzen und Volkmar Hauf nach der Siegerehrung zur Mannschaft des Jahres 2009

Foto oben: Das Bundesliga-Volleyballteam des TV Wetter mit Trainer Thomas Autzen und Volkmar Hauf nach der Siegerehrung zur Mannschaft des Jahres 2009

Anlässlich der Sportlerwahl im Landkreises Marburg-Biedenkopf erzielte das Volleyball-Team des TV Wetter den 1. Platz als Mannschaft des Jahres 2009 - herzlichen Glückwunsch. Die Veranstaltung dazu fand am 27. Jan. 2010 im Kaufhaus Ahrens, Marburg, statt.

Kontaktadressen und weitergehende Informationen  zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen“ und Aktion BOB finden Sie unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de

Mit einer Bildergalerie zur Veranstaltung!

Text und Bilder: Eberhard Dersch