Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
08.07.2010

Erster generationsübergreifender Verkehrssicherheitstag in Dillenburg

Verkehrsteilnehmer jeden Alters sehen sich durch zunehmende Verkehrsdichte und technische Neuerungen im Bereich der Fortbewegung immer neuen Herausforderungen ausgesetzt. Sicherheit ist das oberste Gebot für alle, die sich im Straßenverkehr bewegen.

Interessierte jeden Alters nutzten am 26.06.2010, zwischen 10.00 und 16.00 Uhr, die Gelegenheit sich aus erster Hand zum Thema Sicherheit im Straßenverkehr beraten zu lassen und bekamen technische Neuerungen anschaulich erklärt.

Der Senioren- und Behindertenbeirat der Stadt Dillenburg hatte unter Mitwirkung des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill, der Verkehrswacht Dillenburg, des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC), sowie Vereinen und Geschäftsleuten der Stadt Dillenburg zum Ersten generationsübergreifenden Dillenburger Verkehrssicherheitstag eingeladen.


Vertreter der teilnehmenden Institutionen

Foto oben: v.l.n.r.: Herr Gerhard Reich, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Dillenburg; Herr Michael Lotz, Bürgermeister der Stadt Dillenburg; Herr Klaus Ruppelt, Vorsitzender der Landesverkehrswacht Hessen; Herr Gunnar Kirschbaum, Verkehrswacht Dillenburg; LtPD Herr Marschall von Bieberstein, Leiter Abteilung Einsatz PPMH; Herr Dr. Wolfgang Nickel, Schulleitung der Wilhelm-von-Oranienschule; Frau Ingrid Bernhammer, Vorsitzende der Landesseniorenvertretung Hessen, Herr Wilhelm Werner, Vertreter des Landrates des Lahn-Dill-Kreises; PHK Peter Hornof, Leiter des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill

Neben der Möglichkeit einen Gleichgewichts- oder Sehtest zu absolvieren, konnten sich die Besucher an einem Reaktionstest beteiligen.

Sehtest durch die Fa. Planert Optik Reaktionstest am Stand der Verkehrswacht Dillenburg
Foto oben links: Fa. Planert Optik bei der Ausführung eines Stehtests Foto oben rechts: eine Teilnehmerin stellt sich dem Reaktionstest am Stand der Verkehrswacht Dillenburg

Die Verkehrswacht Dillenburg codierte Fahrräder und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub gab Tipps und Tricks zum sicheren Radfahren oder ermöglichte Probefahrten mit Fahrrädern, die mit einem Elektromotor ausgerüstet sind. Für die kleinsten Radfahrer stand ein Parcours der Jugendverkehrsschule bereit, auf dem sie ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten.

Helfer des ADFC bei der Einweisung in die neue Fahrradtechnik mit unterstützendem Elektromotor

Junge Radfahrerin auf der Wippe des Fahrradparcours
Foto oben links : Tipps und Tricks vom Fachmann des ADFC für die neue Fahrradtechnik mit unterstützendem Elektromotor Foto oben rechts: eine junge Bikerin beim Balanceakt über eine Wippe des aufgebauten Fahrradparcours

Kriminalhauptkommissar Bernd Fuchs, von der 2 rote Pfeile Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Mittelhessen, beriet alle Interessierte über sinnvolle Sicherungseinrichtungen, um optimal gegen Einbrüche in Haus und Wohnung geschützt zu sein.Ein Polizist unterhält sich mit drei Personen und deutet dabei auf das Plakat mit dem Schriftzug "verkehrssicher in mittelhessen"

Auch das Projekt verkehrssicher-in-mittelhessen“ des Polizeipräsidiums Mittelhessen war mit am Start. Mitarbeiter des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill informierten über Gefahren mit Alkohol und Drogen am Steuer.







Unfallwagen aus der Wetterau






Alkohol und Drogen in Verbindung mit Raserei führen häufig zu schweren Verkehrsunfällen bei Fahranfängern. Die Folgen eines solchen Unfalls verdeutlichten die Polizisten mit dem Wrack eines VW-Polo, in dem 2008 vier junge Menschen bei einem schweren Verkehrsunfall in der Wetterau starben.

Foto links: Unfallwagen aus der Wetterau



BOB-AnhängerSelbstverständlich verteilten die Ordnungshüter den kostenlosen „BOB“ - Schlüsselanhänger. „BOB“ ist die Person einer Gruppe, die nach Absprache keinen Alkohol trinkt und sich und seine Mitfahrer sicher nach Hause bringt. Zeigt er in einer der über 100 teilnehmenden Gaststätten des Lahn-Dill-Kreises den knallgelben Schlüsselanhänger vor, bekommt er ein alkoholfreies Getränk gratis.


Der Startschuss fiel im Rahmen einer kleinen Eröffnungsfeier im Foyer der Bezirkssparkasse Dillenburg. Der leitende Polizeidirektor, Herr Marschall von Bieberstein, der Bürgermeister der Stadt Dillenburg, Herr Michael Lotz, der Vertreter des Landrates des Lahn-Dill-Kreises, Herr Wilhelm Werner, die Vorsitzende der Landesseniorenvertretung Hessen, Frau Ingrid Bernhammer, sowie der Präsident der Landesverkehrswacht Hessen, Herr Klaus Ruppelt, richteten Grußworte an die Besucher und verdeutlichten anschaulich die Bedeutung dieser Veranstaltung.

 

Den musikalischen Rahmen gestaltete die Trommlergruppe „Djembé-AG“ der Wilhelm-von-Oranien-Schule Dillenburg.

 

Foto links: "Djembé-AG"-Trommler der Wilhelm-von-Oranien-Schule in Aktion

 

 

 

Mehr zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen und der dazugehörigen Aktion BOB finden Sie im Internet unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de