Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
17.08.2009

Verkehrssicherheitstag für Zweiradfahrer am 09. August auf der B 255

Motorradfahren - aber sicher!

„Aufklärung hilft Unfälle zu vermeiden" – unter diesem Motto fand am 9. August der Verkehrssicherheitstag für Zweiradfahrer statt. Die Bundesstraße 255 zwischen Weidenhausen und Oberweidbach gehörte an diesem Sonntag bereits zum dritten Mal in Folge, begleitet von allerlei Aktionen, den Bikern.

Motorraeder

 

Claus Lixfeld, Vorsitzender des MSC Salzbödetal, hatte es bereits in den Vorbereitungsgesprächen gesagt: „Es wird nicht regnen!“ und damit auch Petrus überzeugt. Bei schönem Wetter fanden sich rund 1.500 Besucher an der Zollbuche ein.

 

 

Über 300 Motorradfahrer nutzten die Gelegenheit zu geführten Streckenfahrten, kostenlosen Motorradchecks oder zur Auffrischung der Erste-Hilfe-Kenntnisse. Auch ein Biker-Gottesdienst gehörte zum Programm.

Bikergottesdienst

Zum Rahmenprogramm gehörten auch artistische Kostproben der jugendlichen Trial-Fahrer des MSC Salzbödetal. Rico Baak zeigte, dass er nicht nur das Fahrrad sondern auch das Motorrad–Trial beeindruckend beherrscht.

Motorradtrial

Fahrradtrial

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                    

 

Der beste Unfall ist der, der vermieden wurde. Wie wichtig realistische Selbsteinschätzung, Kondition und Fertigkeit im Umgang mit der Maschine dabei sind, vermittelte der Motorradtrainer Winni Pohlai am ADAC Stand. Motorrad fahren ist für viele das schönste aller Hobbys. Nur allzu schnell wird die Freude am Fahren aber durch einen Sturz nachhaltig getrübt. Trotz rückläufiger Motorradunfälle sind fast 1.000 tödlich verunglückte Fahrer pro Jahr entschieden zu viel. Mit der richtigen Einstellung und Verantwortung, fortwährendem Training und Lernbereitschaft können Risiken minimiert werden.

Claudia Meyer nach Schleiftest

 

 

Problembewusstsein zu schaffen, auf die besonderen Gefahren für Motorradfahrer im Straßenverkehr aufmerksam zu machen, sei Ziel der Veranstaltung, sagte Claudia Meyer vom Verkehrsdienst der Polizei in Gießen.

 

Gut verpackt und mit Protektoren geschützt, zeigte sie bei einem Schleiftest mit 60 km/h, worauf es neben der sicheren Beherrschung der Maschine ankommt. Im Falle eines (Un)falles mildert optimale Sicherheitskleidung die Folgen. Beim Anlegen der „Ritterrüstung“ brach zwar selbst den Zuschauern der Schweiß aus.

 

Die zerfetzt Jeans als fingierte Oberbekleidung sprach jedoch Bände.

 

 

Ueberschlagsimulator

 

 

verkehrssicher-in-mittelhessen, das Präventionsprogramm des Polizeipräsidiums Mittelhessen verfolgt das Ziel, Unfälle mit besonders schweren Folgen zu verhindern. Präventionsarbeit zum Schutz von Zweiradfahrern gehört dabei natürlich mit zum Programm.

 

 

Besucherandrang   

Vor diesem Hintergrund war die Teilnahme der Polizei Mittelhessen selbstverständlich.

Viele kannten den am Infostand erhältlichen knallgelben Schlüsselanhänger, Aktion "BOB"das Erkennungszeichen des BOB. Sie wussten, dass BOB ein Programmteil von verkehrssicher-in-mittelhessen ist. Sie wussten darüber hinaus- und das ist sehr erfreulich – wer der BOB ist, was er macht und was für eine Philosophie sich dahinter verbirgt.                                                                                               

                                                                                                                                     Rauschbrillen im Einsatz

Am Informationsstand probierten die Besucher die bekannten und beliebten Rauschbrillen. Die Probanten schüttelten reihenweise den Kopf ob der gemachten Erfahrungen.

Als weiteres Highlight am Polizeistand war ein Polizeibeamter aus Nordrhein Westfalen mit seinem zivilen Dienstkrad der Einladung gefolgt.

Die Besucher bestaunten das Provida Krad, eine BMW, die zur Geschwindigkeitsüberwachung mit Videoaufzeichnung eingesetzt wird. (Provida= Proof Video Data System = elektronisches Messgerät zur Bestimmung der Durchschnittsgeschwindigkeit von Fahrzeugen)

Für die Polizei war es eine gelungene Veranstaltung, die ganz sicher der Verkehrssicherheit dient, denn auch für die Polizei gilt:

„Jeder Beitrag zur Verhinderung von Verkehrsunfällen erhöht die Verkehrssicherheit!“

 

Eine Bildergalerie finden Sie auf www.aktion-bob.de

 

Wer alles am Verkehrssicherheitstag mitgewirkt hat  2 rote Pfeile sehen Sie hier....

 

Text: Christine Bauer, ADAC Hessen-Thüringen

Text und Bilder: Martin Ahlich, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit