Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
09.09.2009

Vereine unterstützen coolen BOB - neue Aufkleber, Sonderseite in der Presse

BOB-Sonderseite vom 9. Sept. 2009Sonderseite zur Aktion BOB in der

 

"Oberhessischen Presse"

 

Am Mittwoch, dem 9. September 2009 erschien in allen, von einem der Zeitungspartner von BOB herausgegebenen Wochenblättern:

 

  • Anzeiger extra,
  • Marburg extra,
  • Hinterland extra

 

bereits zum dritten Mal in diesem Jahr eine komplette Extraseite zum Thema BOB und verkehrssicher-in-mittelhessen.

Insgesamt befanden sich vier Artikel auf der Seite, die als PDF-Datei (600 KB) über den folgenden 2 rote Pfeile Link aufgerufen werden kann.

 

Hier der Hauptartikel von ingesamt vier:

 

Das Polizeipräsidium Mittelhessen freut sich über jede Mannschaft als Unterstützer ihres Präventionsprogramms.

Die Fußballer des TSV Eintracht Stadtallendorf, einem der größten Sportvereine des Landkreises Marburg Biedenkopf, helfen ab sofort mit, den BOB noch weiter zu verbreiten und seine Ziele und Inhalte zu vermitteln. Daran schließt sich die in der zweiten Saison in der höchsten hessischen Liga spielende Mannschaft der A-Jugend des Vereins an.

Die Junioren haben im Rahmen eines Bezirksligaspiels bei der Jugendspielgemeinschaft des FSV Buchenau, der die Aktionen auch schon seit längerem unterstützt, verkehrssicher-in-mittelhessen und BOB schon vor mehr als einem Jahr kennengelernt.

Der zweite Vorsitzende der Stadtallendorfer Eintracht Rainer Bremer und der Kassierer Wolfgang Schratz sagten: „BOB ist wirklich cool. Hier trägt jeder mit vergleichsweise geringem Aufwand sehr zur Verkehrssicherheit bei. Wir haben im Verein viele Mitglieder zwischen 18 und 24 Jahren. Da helfen wir gerne mit, die Gesundheit der Mitglieder und deren Mitfahrer zu schützen. Ist doch super, dass das nicht nur dem Interesse des Vereins dient, sondern gleichzeitig die Gesundheit aller Verkehrsteilnehmer fördert und so die Verkehrssicherheit steigert. verkehrssicher-in-mittelhessenn und BOB ist ein Präventionsprogramm, das der Verein deshalb sehr gerne unterstützt.“

Das Team von Eintracht Stadtallendorf mit BOB-Plakaten

Foto oben: Das Team von Eintracht Stadtallendorf mit BOB-Plakaten

Obwohl am Freitagabend, 21. August 2009, das schwere Ligaheimspiel gegen die zweite Mannschaft der Kickers aus Offenbach anstand, stellten sich die Spieler der Eintracht noch vor Spielbeginn für einige Fotos zur Verfügung. In der Halbzeitpause stellte Stadionsprecher Giselher Pontow das Projekt BOB und die neue Zusammenarbeit vor. Schon in der Vergangenheit war die Aktion BOB zweimal mit Informationsveranstaltungen vertreten.

Auch der Vorsitzende des FSV Buchenau Lothar Dönges ist der gleichen Meinung wie seine Stadtallendorfer Kollegen: „Wir spielen seit Jahren in den heimischen Bezirks- und Bezirksoberligen. Unsere Spieler der ersten und zweiten Seniorenmannschaft sind zum größten Teil in der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen. Für die Kinder und Jugendlichen in unserem mehr als 100 Spieler starken Nachwuchsbereich sind sie die Vorbilder.“

Das Team vom FSV Buchenau mit BOB-Plakaten

Foto oben: Das Team vom FSV Buchenau mit BOB-Plakaten

„Deswegen gehen wir gerne mit gutem Beispiel voran und unterstützen die Aktion verkehrssicher-in-mittelhessenn und das BOB-Präventionsprogramm. Die BOB-Anhänger finden sich an den meisten Schlüsselbunden unserer Spieler. Wir werden auch in Zukunft die Aktion mit Werbemaßnahmen wie zuletzt bei unserem großen Viererturnier um den Horst-Rein-Cup unterstützen. BOB ist einfach nur gut, kann Leben retten und ist gerade für Sportvereine eine Aktion, die unterstützenswert ist“, so Dönges.

Neben den Footballern der Marburg Mercenaries, dem TSV Eintracht Stadtallendorf und des FSV Buchenau fördern seit geraumer Zeit schon die Blue Dolphins des BC Marburg (Basketball), der VFB Lohra (Fußball), der TSV Kirchhain sowie die Rugby Union Marburg (Damen Rugby Mannschaft) mit verschiedensten Veranstaltungen im Landkreis Marburg-Biedenkopf verkehrssicher-in-mittelhessen und die Aktion BOB.

Die Projektverantwortlichen von BOB freuen sich über viele weitere Vereine, die sich mit den Zielen und Inhalten von verkehrssicher-in-mittelhessen und der Aktion BOB identifizieren können und das Präventionsprojekt unterstützen möchten.

Die Kontaktadressen und viele Bilder von den Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.aktion-bob.de.

Weitergehende Informationen und weitere Bilder, insbesondere zum Verkehrssicherheitstag für Zweiräder auf der Zollbuche finden Sie im Internet auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de