Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
02.09.2008

Polizei informiert beim Stadtfest in Gießen über Verkehrspräventionsprojekte

Stadtfestgastronomen unterstützen Aktion BOB

Plakat "verkehrssicher-in-mittelhessen"Das Stadtfest in Gießen stand dieses Jahr unter dem Motto:

"Wer Alkohol trinkt, fährt nicht!
Sicher vom Stadtfest nach Hause!"

Herbert Martin, Organisator bei der Giessener Marketing GmbH sagte: "Wir wären unendlich traurig, wenn ein fröhliches Stadtfest von alkoholbedingten Unfällen überschattet würde!"

Das Motto des Stadtfestes entspricht genau dem Ziel des Projekts verkehrssicher-in-mittelhessen, dem Präventionsprogramm des Polizeipräsidiums Mittelhessen zur Steigerung der Verkehrssicherheit durch Reduzierung der schweren Unfälle unter Beteiligung von jungen Fahrern.

BOB ist Teil dieses Programms.

Ein Teil des BOB-Team's der Polizei am Stand während des Stadtfestes mit v. l. Polizeioberkommissar Carsten Loh, Projektleiter Polizeioberrat Manfred Kaletsch und Polizeioberkommissar Dirk Bepler Ein BOB, erkennbar durch seinen knallgelben Schlüsselanhänger, übernimmt die Verantwortung als Fahrer. Er trinkt keinen Alkohol und chauffiert seine Begleiter sicher nach Hause.
Es lag also quasi auf der Hand, diese Aktion des Polizeipräsidiums Mittelhessen auch beim Stadtfest am 16. und 17. Aug. 2008 umzusetzen.


Foto rechts: Ein Teil des BOB-Team's der Polizei am Stand während des Stadtfestes mit v. l. Polizeioberkommissar Carsten Loh, Projektleiter Polizeioberrat Manfred Kaletsch und Polizeioberkommissar Dirk Bepler 

 

Gemeinsam zwischen den Stadtfestorganisatoren und der Polizei Mittelhessen entstand die Idee, die Stadtfestgastronomen zum Mitmachen zu bewegen.
Diese ließen sich tatsächlich nicht lange bitten, zumal die Aktion- BOB bereits vielen bekannt war. Wie derzeit bei den mittlerweile 2 rote Pfeile über 200 mitmachenden Gastronomiebetrieben (PDF, 160 KB) erhielt der BOB auf dem Stadtfest an vielen Ständen "sein" alkoholfreies Getränk.

Der ehemalige Polizeipräsident von Mittelhessen, Manfred Meise mit Frau im Gespräch mit POK BeplerMehr als 600 der gelben Schlüsselanhänger fanden neue, von der Aktion überzeugte Besitzer.
Viele suchten den BOB- Infostand der Polizei im Seltersweg gezielt auf und informierten sich ausgiebig. Dazu gehörte auch Manfred Meise, Mittelhessens ehemaliger Polizeipräsident.


Foto links: Der ehemalige Polizeipräsident von Mittelhessen, Manfred Meise mit Frau im Gespräch mit POK Bepler

 

Einige Besucher ließen sich den Spaß mit der Rauschbrille, die einem Nüchternen das eingeschränkte Blickfeld eines unter Alkoholeinfluss Stehenden vorspiegelt, nicht nehmen. Sie und die Zuschauer zeigten sich fast ausnahmslos überrascht von der Orientierungslosigkeit und der Unfähigkeit einfachste Übungen wie das Ergreifen eines Gegenstandes oder das Aufheben eines rollenden Balles durchzuführen.

POK Bepler macht mit einer Passantin einen Test mit der Rauschbrille"Das ist ja irre! So ist das, wenn man was getrunken hat?"

"Die Aktion BOB ist echt klasse, gerade wenn man sich so was vor Augen hält",

meinte ein Besucher nach dem Test mit der Brille.

 

Foto rechts: POK Bepler macht mit einer Passantin einen Test mit der Rauschbrille


Das Stadtfest erhielt übrigens noch einen weiteren Unterstützer im Bemühen, Fahrten unter Alkoholeinfluss zu vermeiden, das Unternehmen Taxi-Blitz.
Uwe Müller, der Geschäftsführer von Taxi- Blitz gab zu bedenken, dass die Kosten der Taxifahrt im Vergleich zu den Kosten nach einer aufgefallenen Trunkenheitsfahrt vergleichsweise gering sind. Recht hat er! Er unterstützte das Motto des Stadtfestes deshalb mit Gutscheinen, mit denen sich die Heimfahrt mit dem Taxi vom Stadtfest nach Hause verbilligte.

Die beiden Spieler der Giessen 46ers, v. l. Jannik Freese und Florian Hartenstein mit einem jugendlichen Fan am BOB-Stand

 

 

 

Foto links: Auch die ie beiden Spieler der Giessen 46ers, v. l. Jannik Freese und Florian Hartenstein mit einem jugendlichen Fan zu sehen, besuchten den BOB-Stand

2 rote Pfeile Flo Hartenstein unterstützt aktiv die Aktion

 

Die Polizei Mittelhessen bedankt sich nicht nur bei dem Taxi- Unternehmen und der Giessener Marketing, sondern auch bei den unterstützenden Stadtfestgastronomen für ihren wertvollen Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Mehr zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen und Aktion BOB finden Sie im Internet unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

und zum Thema BOB 2 rote Pfeile hier sowie auf der gemeinsamen Aktionsseite unter:

Schriftzug - www.aktion-bob.de

Dort finden Sie auch eine umfangreiche Bildergalerie