Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
06.12.2007

Erstaunliche Erfahrung durch überwachten Selbsttest

 "verkehrssicher-in-mittelhessen"

Plakat Erstaunliche Erfahrung durch überwachten Selbsttest .......
und der BOB fuhr anschließend alle sicher heim !

Gleich zwei Dinge testeten zwölf Freiwillige auf sicherlich ungewöhnliche Art und Weise - nämlich mit einem kontrollierten Selbsttest.
Bei diesem Test ging es nach dem Genuss einer begrenzten Menge von Alkohol um die Auswirkung am eigenen Körper und die Übereinstimmung zwischen mathematisch errechnetem und durch ein Alkotestgerät angezeigtem Promillewert.
Der Test bereicherte alle 12 Teilnehmer mit neuen Erfahrungen im Umgang mit und den Auswirkungen von Alkohol.

Aktion BOBEin BOB sorgte, natürlich wie es sich für einen BOB gehört absolut nüchtern, für die sichere Heimfahrt. 2 rote Pfeile Mehr zur Aktion BOB oder auf der Aktionsseite

www.Aktion-BOB.de

Teilnehmer des SelbsttestesInsgesamt 12 Teilnehmer im Alter zwischen 16 und 50 Jahren meldeten sich freiwillig und folgten der Einladung des Bundes gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr (B.A.D.S.)
Sie trafen sich am 15. November 2007 zu dem außergewöhnlichen Versuch in Marburg.
Der geplante Abend teilte sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil.

Bild links: Teilnehmer des Selbsttestes

Teilnehmer des Selbsttestes
Der Marburger Staatsanwalt Dr. Sippel (rechts auf dem Bild rechts) leitete den Test. Er vermittelte bereits im theoretischen Teil viele neue, unbekannte, interessante Gesichtspunkte im Umgang mit Alkohol und Drogen im Straßenverkehr.
Schon hier entwickelte sich ein reges Interesse mit vielen Fragen.

Gut vorbereitet ging es über in die, zugegebener Maßen, vergnüglichere Praxis.

Berechnung des mutmaßlichen Blutalkoholwertes


Bild links: Berechnung des mutmaßlichen Blutalkoholwertes

Die Teilnehmer tranken in einer Gaststätte innerhalb einer Stunde zwischen einem und zwei Liter Bier. Danach ging es an die Auswertung. Bei alkoholbedingt lockerer Stimmung, berechneten die Teilnehmer nach einer bestimmten mathematischen Formel ihren mutmaßlichen Blutalkoholwert. (zur Berechnung des BAK Wertes anhand der Trinkmenge siehe www.bads.de) Heraus kamen Werte zwischen 0,6 und 1,1 Promille. Nun folgte für viele das erste Erstaunen. 

Durchführung eines Alkoholtestes

 

 

Bild rechts: Durchführung
eines Alkoholtestes

 

Alkoholtestgerät

 


Die anschließende Überprüfung mit einem Alkotestgerät bestätigte die berechneten Werte nahezu übereinstimmend.

Bild links: Alkotestgerät

Das zweite Erstaunen folgte umgehend. Alle Teilnehmer stellten Schwierigkeiten bei der Lösung an sich einfacher Rechenaufgaben fest. So gab es bei einer Aufgabe z.B. mehrfach das Ergebnis 5000. Richtig wäre aber 4100 gewesen.

 

"Dieser Tag brachte wichtige neue Erfahrungen im Umgang mit Alkohol", erklärten alle Teilnehmer übereinstimmend. Besonders die jüngeren Tester zeigten sich sehr beeindruckt und sprachen von einer neuen Sichtweise.

Alkohol und Autofahren funktioniert nicht !

Diesen bekannten Fakt bestätigte der Testtag eindrucksvoll.

 

Infos zum Projekt verkehrssicher-in-mittelhessen finden Sie über den folgenden Link:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"