Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
15.10.2007

Jugendverkehrsschule Ehringshausen hat neues Auto

v.l.: Polizeidirektor Rolf Krämer, Polizeihauptkommissar Dieter Schulz, Polizeioberkommissar Dirk Steinmüller, Polizeihauptkommissar Andreas DüdingSponsorenpool übernimmt Kosten

27 Jahre alt war der Lkw, mit dem die Jugendverkehrsschule Ehringshausen bislang von Schule zu Schule zog, um zahlreichen Kindern die "Basics" im verkehrsgerechten Verhalten beizubringen. Nun hat der 7,5-Tonner ausgedient. Auch wenn die vergleichsweise geringe Kilometerleistung von 13.000 Km noch höhere Laufleistungen hätte erwarten lassen, befand sich die in die Jahre gekommene Karosserie und Technik des Fahrzeugs doch in einem bedenklichen Zustand. Ein Austausch war somit unumgänglich.

Bild oben v.l.: Polizeidirektor Rolf Krämer, Polizeidirektion Lahn-Dill, Polizeihauptkommissar Dieter Schulz, Direktion Verkehrssicherheit / Sonderdienste, Polizeioberkommissar Dirk Steinmüller, z. Zt. Regionaler Verkehrsdienst Lahn-Dill, Polizeihauptkommissar Andreas Düding, stellvertr. Leiter Regionaler Verkehrsdienst Lahn-Dill

Blick in den Innenraum des


Durch Zuschüsse des Landes Hessen (8.000,- Euro) und des Lahn-Dill-Kreises (2.000,- Euro) sowie finanziellen Zuwendungen der Sparkasse Dillenburg, der Bürgerinitiativen "Pro Polizei" in Wetzlar, Herborn und Ehringshausen, der Verkehrswachten in Wetzlar und Dillenburg sowie der Fa. Schneider Sports aus Herborn konnte letztlich ein gebrauchter Mercedes Sprinter gekauft werden.

Bild links: Blick in den Innenraum des "Sprinters"

 

Nach einem Generalcheck konnte dieser Mitte Oktober 2007 seinen Dienst antreten. Besonders freuen Gruppenbild mit dem sich Polizeioberkommissarin Frauke Lindauer (z. Zt. im Mutterschutz) und ihr Kollege Polizeioberkommissar Winfried Ries über ihr neues Gefährt. Beide werden damit hauptsächlich an den 19 Schulen in Herborn, Mittenaar, Sinn, Ehringshausen, Greifenstein, Driedorf, Siegbach und Aßlar unterwegs sein.
Zum umfangreichen Angebot der Jugendverkehrsschule gehören auch Besuche in Kindergärten, Vorschulklassen und anderen Einrichtungen.

Bild rechts: Gruppenbild mit der Kreistagspräsidentin Elisabeth Müller (Mitte) neben dem "Sprinter"