Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
16.04.2007

Auftaktveranstaltung zum Projekt

Außenansicht des Kinos

Auftaktveranstaltung

 

zum Projekt

 

 

Schriftzug "verkehrssicher-in-mittelhessen"


fand am

28. März 2007, 

im HeLi-Kino in

Gießen

Frankfurter Str. 34

statt.

 

 

 

 

 

Gäste der Veranstaltung im Heli-Kino Gießen

Am Mittwoch, dem 28. März 2007, wurde das Projekt

"verkehrssicher-in-mittelhessen"

im Heli-Kino in Gießen vorgestellt.

Foto rechts: Das "ausverkaufte" Heli-Kino in Gießen zu Beginn der Veranstaltung

 

 

Gäste der Veranstaltung

 

Vor Gästen aus Politik, Verbänden und 180 Schülern aus Gießen und Lollar führte Professor Dr. Siegfried Quandt, durch die Veranstaltung.

 

Foto links: Viele Gäste aus Politik, Polizei und Verbänden hatten sich eingefunden um der Vorstellung beizuwohnen

Gespräche von Prof. Quandt mit Benedikt Heller, Mathematikstudent, und Monika Wanek, Azubi der Willy-Brandt-Schule

 

 

Nach dem Film "Du fehlst" folgten Gespräche mit Benedikt Heller, Mathematikstudent, und Monika Wanek, Azubi der Willy-Brandt-Schule, die den Problembereich aus der Sicht der Zielgruppe darstellten (Foto rechts mit Prof. Dr. Quandt).

 

Verkehrspsychologe Prof. Dr. Joachim Stiensmeier-Pelster

 

Verkehrspsychologe Prof. Dr. Joachim Stiensmeier-Pelster gab anschließend Erklärungsansätze über Verhaltensmuster von Jugendlichen in den entsprechenden Situationen(Foto links).

 

Polizeipräsident Manfred Schweizer

 

 

Polizeipräsident Manfred Schweizer (Foto rechts) nannte die Unfallzahlen von 67 getöteten Personen und über 5.000 Verletzten als zu hoch und kündigte an, die Anstrengungen auf diesem Gebiet weiter zu erhöhen, was u.a. durch Workshops in Schulen und Vereinen erfolgen soll.

OB Haumann beim Testen der Rauschbrille

 

 

Projektleiter Polizeioberrat Heinz-Walter Müller stellte die einzelnen Themenbereiche vor und ließ Oberbürgermeister Heinz-Peter Haumann und Schülerin Petra Thulcke von der Willy-Brand-Schule mit einer "Rauschbrille" über einen "Strich" laufen.

 

Foto links: OB Haumann mit "Rauschbrille" und dem Projektleiter Heinz-Walter Müller

 

 

Enthüllung der Sportlerbilder und es Projektbildes

 

 

Nach der Enthüllung der einzelnen Plakate der fünf unterstützenden Sportler und des Projektplakates erläuterten die drei anwesenden Leistungssportler der Region ihre Gründe, warum sie sich mit dem Projekt identifizieren.

 

 

Dei drei anwesenden Sportler, v. l. Thomas Gundert, Florian Hartenstein und Joachim Ullrich mit dem Projektleiter Müller

 

 

Foto links: von links Thomas Gundert (Rollstuhlbasketballer des RSV Lahn-Dill), Florian Hartenstein (Basketballer der 46er Gießen) und Joachim Ullrich (Footballer des Mercenaries Marburg) mit Projektleiter Müller

Oberbürgermeister Heinz-Peter Haumann und Landrat Willi Marx informierten über den für das Projekt geschaffenen Fond und die Sponsoren

 

 

 

 

Oberbürgermeister Heinz-Peter Haumann und Landrat Willi Marx informierten über den für das Projekt geschaffenen Fond und die Sponsoren (Foto rechts, von links).

 

Thomas Gundert beim Interview

 

 

 

Nach Veranstaltungsende führten Vertreter der Medien Interviews durch, dann war noch Zeit, sich im Foyer mit belegten Brötchen zu stärken.

Foto links: Thomas Gundert beim Interview

 

 

Alles in Allem ein gelungener Auftakt für die Verkehrssicherheit in Mittelhessen.

Die drei Sportler mit den Modells vom Plakat, dem Fotografen und einem Teil der Projektverantwortlichen

Foto oben: Die drei Sportler mit den "Modells" vom Plakat, dem
Fotografen und einem Teil der Projektverantwortlichen

Drei der "Modells" vor dem Plakat des Projektes auf dem sie zu sehen sind

Foto oben: Drei der "Modells" vor dem Plakat des
Projektes auf dem sie zu sehen sind (die beiden letzten Bilder
können durch anklicken auch groß betrachtet werden)

 

Eine Bildergalerie zur Veranstaltung befindet sich unterhalb!

 

Weitere Bilder: