Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
21.12.2007

BOB im Landkreis Marburg-Biedenkopf

Landrat und Leiter der Polizeidirektion Marburg Biedenkopf unterwegs im Landkreis

Nikolaus mit BOB-AnhängerAm Nikolaustag engagierten sich der Landrat des Landkreises Marburg Biedenkopf, Robert Fischbach und der Leiter der Polizeidirektion Marburg Biedenkopf, Kriminaldirektor Konrad Stelzenbach für den BOB.
Sie machten sich für den BOB über die Marburger Stadtgrenzen hinaus im Landkreis stark.

Landrat Fischbach erklärt der jungen Dame im Pub Sir Jones die Aktion BOB

 

 

 

 

 

Foto links: Landrat Fischbach erklärt der jungen Dame im Pub Sir Jones die Aktion BOB

 

"Eine tolle Idee, die die Polizei in Mittelhessen mit BOB auf den Weg gebracht hat. Alkohol ist leider eine der Hauptunfallursachen. BOB stärkt die Verantwortungsbereitschaft eines jeden Einzelnen", sagte der Landrat.

Nikolaus als BOB verkleidet - oder umgekehrt..? Natürlich nicht, ein BOB-begeisterter Gast im Pub Sir JonesLandrat Robert Fischbach und Kriminaldirektor Konrad Stelzenbach suchten im PUB Sir Jones in Biedenkopf, im Chilis in Dautphe und im Chevy in Gladenbach das Gespräch mit vielen Gästen und damit gleichzeitig mit vielen jungen Fahrern.

Sie übergaben den knallgelben Schlüsselanhänger (Foto rechts), mit dem sich ein BOB ausweist, und informierten über die Bedeutung, den Sinn und den Zweck.

 

Foto rechts: Nikolaus als BOB verkleidet - oder umgekehrt..? Natürlich nicht, ein BOB-begeisterter Gast im Pub Sir Jones


Wie in Marburg, wo sich Polizeipräsident Manfred Schweizer und Dieter Oberländer, der Leiter des Marburger Ordnungsamtes am 2 rote Pfeile Freitag, dem 30. November für den BOB engagierten, trafen die BOB Werber auch im Landkreis nur auf ein breites zustimmendes Echo.

Das BOB-Team und Kriminaldirektor Stelzenbach mit Gästen im ChilisDie Gäste freuten sich über die einfache und noch belohnte Möglichkeit einen effektiven, sinnvollen Beitrag zur Verkehrssicherheit zu leisten. Viele erkundigten sich gleich nach den Bezugsquellen für den Schlüsselanhänger und auch nach z.B. Autoaufklebern, um den BOB selbst weiter verbreiten zu können (gibt es übrigens bei den hiesigen Pressehäusern).

 


Foto links: Das BOB-Team und Kriminaldirektor Stelzenbach mit Gästen im Chilis

 


Landrat Robert Fischbach kann die jungen Männer im Chevy von der Aktion überzeugen


Foto rechts: Landrat Robert Fischbach kann die jungen Männer im Chevy von der Aktion überzeugen

 

  • "Boah, das ist voll die coole Aktion! Nicht schlecht!",
  • "Super Ziel - jeder kann mitmachen und es kostet nicht viel - weder Zeit noch Geld!"
  • "Einfach, aber klasse! Da mach ich aber sofort mit!"
  • "Natürlich bin ich dabei!"
  • "Wo krieg ich die gelben Anhänger und vielleicht Aufkleber fürs Auto? Da mach ich Werbung für!"
  • "Eigentlich machen wir das eh schon, dass wir einen als Fahrer bestimmen, Wenn der jetzt noch eine Anerkennung dafür erhält "umso besser!"

Das sind einige der Reaktionen der Angesprochenen.

Der blaue Aufkleber der Aktion BOB prangt neben der Eingangstür des Chilis in Dautphe, Stefan Egerding konnte die Inhaberin des Bistros, Martina Gerlach von der Aktion überzeugen"Schön zu sehen, wie einsichtig die Leute sind, dass die Aktion auf großes Interesse stößt und bereits jetzt eine große Akzeptanz besteht" freute sich Robert Fischbach nach den vielen Gesprächen.

Kriminaldirektor Konrad Stelzenbach machte deutlich: "BOB ist eine Aktion, von der ich von Beginn an überzeugt war.

 

Foto links: Der blaue Aufkleber der Aktion BOB prangt neben der Eingangstür des Chilis in Dautphe, Stefan Egerding konnte die Inhaberin des Bistros, Martina Gerlach von der Aktion überzeugen


Es wurde wieder einmal überdeutlich, dass das gesamtgesellschaftliche Engagement der Schlüssel zum Erfolg ist. Medien, Politik, Wirtschaft, Verbände, Vereine, Organisationen und Polizei- alle arbeiten zusammen, um gemeinsam die oftmals schlimmen Unfälle unter Alkoholeinwirkung zu verhindern.

Das gesamte BOB-Team der Polizei mit von links Stefan Egerding, Philipp Stieler, Marco Bärtl, Alexander Hahn, Konrad Stelzenbach, Eberhard Dersch und Landrat Robert FischbachDer heutige Abend zeigte, dass die Menschen für die Aktion BOB sehr aufgeschlossen sind. Das lässt mich positiv in die Zukunft blicken. Beeindruckt hat mich, dass sich immer mehr Gastronomen ohne zu zögern in den Dienst der guten Sache stellen und beim BOB mitmachen".

Foto rechts: Das gesamte BOB-Team der Polizei mit von links Stefan Egerding, Philipp Stieler, Marco Bärtl, Alexander Hahn, Konrad Stelzenbach, Eberhard Dersch und Landrat Robert Fischbach

 

 


Näheres zum BOB und zur Aktion verkehrssicher-in-mittelhessen, dem Präventionsprogramm des Polizeipräsidiums Mittelhessen (BOB ist ein Teil davon), erfahren Sie im Internet unter www.aktion-bob.de und 2 rote Pfeile  www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de.

BOB-Anhänger

Auf der BOB- Seite erfahren Sie u. a. alles über die Herkunft und die Ziele von BOB, über Partner und mitmachende Gastronomiebetriebe und wie man sich für BOB engagieren kann.

BOB ist eine gemeinschaftliche Aktion mittelhessischer Medien und des Polizeipräsidiums Mittelhessen und wird von vielen Partnern unterstützt. Der größte Partner und von Anfang an dabei ist z.B. die Licher Privatbrauerei.


BOB-Aufkleber der teilnehmenden GaststättenAn folgenden 2 rote Pfeile Gastronomiebetrieben PDF-Symbol (130 KB) prangt zwischenzeitlich der Bob- Aufkleber (Foto links).


Diese Liste mit Anschriften der unterstützenden Gastronomie-Betriebe erweitert sich ständig und ist, wie die Liste mit den Unterstützern sowie vielen anderen Hinweisen zu finden unter

www.aktion-bob.de

Weitere Bilder: