Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
17.12.2015

Geschwommen, geradelt und gelaufen - Alles für einen guten Zweck

Running for Children - Ironman Mallorca

 

„Running for Children" heißt das von Polizeioberkommissar Sven Franke ins Leben gerufene Hilfsprojekt, das dem Ambulanten Gießener Kinder- und Jugendhospizdienst zu Gute kommt.


Bei der Spendenaktion kamen in diesem Jahre sogar

11.900 Euro in die Kassen.

  

Bereits vor einem Jahr, am 19. und 20. Juli 2014, hatte der Gießener Polizeibeamte beim sogenannten  "Eiger-Ultra-Trail" (Ultramarathon) eine Summe von 8.500 Euro erlaufen.


In diesem Jahr hatte sich der 41 – Jährige den Ironman auf Mallorca ausgesucht. Die nicht minder schwere Strecke bewältigte er in 12 Stunden und 26 Minuten und 53 Sekunden.

Fotocollage Sven Franke beim Ironman Mallorca: auf der 3,86 km langen Schwimmstrecke, 180 km langen Radstrecke und der 42,195 km langen Marathonstrecke - Foto: © FinisherPix.com

Dabei galt es,

  • eine 3,8 Kilometer lange Schwimmstrecke,
  • eine 180 Kilometer lange Radstrecke und zum Schluss noch
  • einen Marathon mit etwa 42 Kilometern

zu bewältigen, siehe Fotos oben und in der Bildergalerie unten.

In einer kleinen Feierstunde übergab er vor einigen Tagen den Scheck an die Vertreter des Kinder- und Jugendhospizdienstes in Gießen. Dabei bedankte sich Sven Franke bei allen Unterstützern, Sponsoren und seiner Familie.

Sven Franke mit Familie und Unterstützer bei der Spendenübergabe der 11.900 Euro an die Vertreter und Koordinatoren des Kinder- und Jugendhospizdienstes Anette Weitzel-Lotz, Dr. Susanne Egbert und Kevin Leinbach bei der Fa. Lück, Gießen - Foto: Schmidt - Gießener Anzeiger

Foto: Sven Franke mit Familie und Unterstützer bei der Spendenübergabe der 11.900 Euro an die Vertreter und Koordinatoren des Kinder- und Jugendhospizdienstes Anette Weitzel-Lotz, Dr. Susanne Egbert und Kevin Leinbach bei der Fa. Lück, Gießen - Foto: Schmidt - Gießener Anzeiger

Eine nächste Herausforderung soll dann 2017 folgen.

Weitere Bilder: