Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
27.08.2012

„Schön, dass Ihr dabei seid!“ - Polizei begleitet die 29. Tour der Hoffnung!

Logo Tour der Hoffnung von www.tour-der-hoffnung.deMit einem Prolog startete am Mittwoch, 15.08.2012, die

29. Auflage der „Tour der Hoffnung“

in Gießen. Die Tour widmet sich einem guten Zweck und sammelt Spendengelder für die Arbeit von Kinderkliniken im In- und Ausland, vorwiegend zur Krebsbekämpfung. Seit 1983 sind inzwischen über 26 Millionen Euro zusammen gekommen.

Unter den 225 Teilnehmern waren Prominente, Sportler, Politiker und Vertreter der Medien. Auch der aktuelle Olympia-Bronzemedaillengewinner im Tischtennis, Timo Boll, trat für den guten Zweck in die Pedale.

Im Feld, das geschlossen grüne Trikots mit vielen Sponsorenaufschriften trug, befanden sich auch sechs Teilnehmer, deren grüne T-Shirts sich von denen der anderen Fahrer deutlich abhoben. Hierbei handelt es sich um Beamte der 2 rote Pfeile Polizeidirektion Gießen, welche die Fahrt durch den Landkreis Gießen über 51 Kilometer auf ihren Fahrrädern begleiteten. Ihre Anwesenheit wurde durchweg positiv aufgenommen: „Schön, dass ihr dabei seid!“ So oder ähnlich sprachen die Teilnehmer die radelnden Polizisten an.

Die Radler der Polizeidirektion Gießen mit v.l.: Polizeirat Michael Huber, Polizeioberkommissar Rolf Scholz, Kriminalhauptkommissar Jürgen Scherer, Polizeihauptkommissar Reiner Bandur, Erster Polizeihauptkommissar Günter Koch und Polizeidirektor Siegfried Schulz
Die Radler der Polizeidirektion Gießen mit v.l.: Polizeirat Michael Huber, Polizeioberkommissar Rolf Scholz, Kriminalhauptkommissar Jürgen Scherer, Polizeihauptkommissar Reiner Bandur, Erster Polizeihauptkommissar Günter Koch und Polizeidirektor Siegfried Schulz

Daneben begleiteten wie gewohnt Kradfahrer mit Polizeimotorrädern das Feld. Während der Veranstaltung ergaben sich viele Gelegenheiten für Gespräche mit den Polizisten und die anfänglich eher scherzhaften Fragen zur Ahndung von Verkehrsverstößen wichen schnell tiefgründigeren Themen.

Die Strecke führte auch nach Lich und dort zu einem Spendenstopp an der Licher Brauerei. Einer der Beamten konnte sich seiner regionalen Bekanntheit nicht entziehen. So kam es, dass Polizeioberkommissar Rolf Scholz von der Führungsgruppe der Polizeidirektion Gießen, der viele Jahre für die „Licher Basketbären“ als Mannschaftskapitän auf Korbjagd ging, für ein kurzes Interview auf die Bühne geholt wurde.

Polizeioberkommissar Rolf Scholz beim Interview mit Moderator Werner Damm (links)  

Foto:Polizeioberkommissar Rolf Scholz beim Interview mit Moderator Werner Damm (links)

An dieser Stelle lobten Organisatoren und Veranstalter das Engagement der mittelhessischen Polizei bei der Tour der Hoffnung. Neben den „Fahrradpolizisten“ waren Mitarbeiter aus allen regionalen Verkehrsdiensten, der Polizeidirektion Gießen, der Verkehrsinspektion, der Abteilung Zentrale Dienste und von der Wachpolizei für eine sichere Begleitung der Tour im Einsatz.

 

Während des Prologs staunten Teilnehmer und Publikum über die völlig unterschiedlichen Drahtesel der radelnden Polizisten. Wurde zunächst noch eine ungleiche Ausstattung durch den Dienstherren vermutet, klärte sich dies Missverständnis schnell auf:  Bei den Rädern handelte es sich vorwiegend um das Privateigentum der Ordnungshüter.

Gruppenbild mit Rädern von den teilnehmenden Polizisten im Rahmen -Tour der Hoffnung-
Foto: Gruppenbild mit Rädern von den teilnehmenden Polizisten im Rahmen -Tour der Hoffnung-

 

v.l.: Michael Huber und Siegfried Schulz im -Polizeioutfit-Trotz brütender Hitze erreichten die Beamten der Polizeidirektion Gießen das Ziel ohne größere Blessuren und bewiesen genügend Sitzfleisch, wobei der ein oder andere am Folgetag seinen „Steharbeitsplatz im Büro“ so richtig zu schätzen gelernt hat.

Beim Prolog kamen insgesamt rund 400.000 Euro an Spenden für die gute Sache zusammen, die Organisatoren hoffen auf eine Gesamtsumme von 1,5 Millionen Euro durch die diesjährige Tour.

Ingesamt war es eine gelungene Veranstaltung und ein gelungener Auftritt der Polizei.

„Schön, dass wir dabei waren!“.

Foto rechts: v.l.: Michael Huber und
Siegfried Schulz im -Polizeioutfit-

 

Mehr zur Aktion unter: www.tour-der-hoffnung.de

Text: Michael Huber / Bilder: Rolf Scholz