Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
11.05.2012

Polizeiposten Haiger mit neuer Besetzung

Wappen HaigerAm 02.04.2012 zog mit Polizeioberkommissar Jörg Nordhausen ein neuer „Freund und Helfer“ in den Haigerer Polizeiposten ein. Gemeinsam mit seinem Kollegen, Polizeioberkommissar Gert Blöcher, wird er sich für die Belange der Bürgerinnen und Bürger in Haiger einsetzen. Nordhausen löst Polizeioberkommissar Friedrich Pfisterer ab, der im Februar dieses Jahres in den Ruhestand ging.

Heute Morgen (27.04.2012) begleiteten Polizeidirektor Rolf Krämer (Leiter der Polizeidirektion Lahn-Dill) und Erster Polizeihauptkommissar Gerhard Keller (Leiter der Polizeistation Dillenburg) Jörg Nordhausen zu seinem Antrittsbesuch beim Bürgermeister der Stadt Haiger. Dr. Gerhard Zoubek sowie der Leiter des Ordnungsamtes Herr Jörg Ernst und seine Vertreterin Frau Mareike Klaas hießen „ihren“ neuen Polizisten in Haiger recht herzlich willkommen. Mit den besten Wünschen für die Zukunft, überreichten sie dem Polizeioberkommissar ein Begrüßungsgeschenk.

v.l. Dr. Zoubek (Bürgermeister der Stadt Haiger) und POK Nordhausen bei der Übergabe eines Willkommen-Präsentes
Foto oben: v.l. Dr. Zoubek (Bürgermeister der Stadt Haiger) und POK Nordhausen
bei der Übergabe eines Willkommen-Präsentes

Jörg Nordhausen trat 1994 in den Hessischen Polizeidienst ein und kam 2001, nach Ausbildung und Bereitschaftspolizei, zur Polizeistation Gießen Süd, im jetzigen Polizeipräsidium Mittelhessen. Hier versah er seinen Dienst in der Ermittlungsgruppe sowie im Wach- und Streifendienst. Seit 2009 ist er Angehöriger der Polizeistation Dillenburg. Der 37-jährige Polizeioberkommissar lebt mit Frau und zwei Kindern im Dillenburger Ortsteil Frohnhausen.

Polizeiposten Haiger Seit fast 54 Jahren ist die Polizei in Haiger vertreten. Auf Wunsch der Stadt installierte die Leitung des damaligen Polizeikommissariats Dillkreis dort eine Außenstelle der Landespolizei. Die Unterbringung erfolgte im Rathaus. Zum 01.01.1977 gab das Innenministerium dieser Übergangsregelung ihren formellen Segen und richtete offiziell den Polizeiposten Haiger ein. Da die Stadtverwaltung die von der Polizei genutzten Räume dringend benötigte, zogen die Ordnungshüter 1991 in ihr heutiges Domizil - Burgstraße 23 (Foto rechts) - um. Die Polizisten versehen ihren Dienst in der nördlichsten Dienststelle des Lahn-Dill-Kreises, direkt an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen. Da Straftäter nicht vor Landesgrenzen halt machen, arbeiten sie eng mit ihren benachbarten Kolleginnen und Kollegen in Burbach und Wilnsdorf zusammen.

Die beiden Ordnungshüter sind für die kleine und mittlere Kriminalität in der Kernstadt Haiger sowie den Stadtteilen Langenaubach und Flammersbach zuständig. 2011 registrierte die Polizeiliche Kriminalstatistik dort insgesamt 868 Straftaten. Hiervon bearbeiteten die Mitarbeiter des Polizeipostens 319 Delikte und erreichte eine Aufklärungsquote von 69 Prozent.

Grundsätzlich ist der Polizeiposten Haiger werktags von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr besetzt und unter der Telefonnummer 02773/469-0 zu erreichen. Sollten sich die Kollegen nicht in ihrem Dienstgebäude aufhalten, werden Klingel und Telefon zur Polizeistation in Dillenburg umgeleitet. Von dort werden Blöcher oder Nordhausen entweder verständigt oder eine Streife aus Dillenburg übernimmt deren Aufgaben.