Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
23.11.2012

Polizeipräsidium Mittelhessen: Alle Aktionen in Mittelhessen

Logo: Sicheres Hessen - Einbrechern einen Riegel vorschiebenAm Freitag, 22. Juni, 12 Uhr, startete die landesweite Kampagne:

 

„Sicheres Hessen –

Einbrechern einen Riegel vorschieben“.

 

Folgende Veranstaltungen diesbezüglich fanden am Freitag, 22. Juni 2012, im Bereich des Polizeipräsidium Mittelhessen statt:

 

  • in Gießen, Galerie Neustädter Tor , Fr. 22.06., 14-18 Uhr

Der Kriminalpolizeiliche Berater für den Landkreis Gießen, Kriminalhauptkommissar Dietmar Kromm, gab interessierten Bürgerinnen und Bürgern am Freitagnachmittag zwischen 14 und 18 Uhr an der Galerie Neustädter Tor in Gießen wichtige Hinweise und Tipps für einen optimalen Einbruchsschutz. Zudem zeigte er „live“ vor Ort, wie leicht und schnell Einbrecher handelsübliche Fenster ohne speziellen Sicherungen knacken können. Unterstützt wurde er u. a. von Kriminaloberkommissarin Sylvia Jacob vom Gießener Einbruchskommissariat.

  • in Marburg, Marktplatz, Fr. 22.06., 14-18 Uhr

ein aktuelles Bild dazu von der Aktion in Marburg - eine Dame hebelt an einem Fenster, beobachtet von Kriminaldirektor Brede und dem Kriminalpolizeilichen Berater Jacobi (verdeckt)Kriminalhauptkommissar Claus-Dieter-Jacobi, Kriminalpolizeilicher Berater für den Landkreis Marburg-Biedenkopf, gab interessierten Bürgerinnen und Bürgern am Freitagnachmittag zwischen 14 und 18 Uhr vor dem Polizeiposten am Marktplatz in Marburg wichtige Tipps für einen optimalen Einbruchsschutz. Zudem zeigte er „live“ vor Ort, wie leicht und schnell Einbrecher handelsübliche Fenster ohne spezielle Sicherungen knacken können. Der Leiter der Polizeidirektion Marburg- Biedenkopf, Kriminaldirektor Ralph-Dieter Brede, stand den Medienvertretern zwischen 14 und 15 Uhr auf dem Marktplatz für ein Gespräch zur Verfügung (Foto rechts). Dabei konnten Einzelheiten zu der Aktion und den Maßnahmen der Polizei im Kreisgebiet erfragt werden. Weiterhin bestand vor Ort die Möglichkeit, Fotos sichergestellter Schmuckstücke einzusehen, die von der Polizei bei mutmaßlichen Wohnungseinbrechern aufgefunden wurden. Ein Ermittler der Kriminalpolizei aus der mit diesem Fall betrauten "Arbeitsgruppe Weinberg" stand interessierten Bürgern dafür mit Rat und Tat zur Verfügung.

  • in Wetzlar, Einkaufzentrum „Forum“, Fr. 22.06., 14-18 Uhr

Sowohl der Leiter der Kriminalpolizei im Lahn-Dill-Kreis, Kriminaloberrat Frank Göbel, als auch Kriminalhauptkommissarin Beate von Nieding, sie leitet das Einbruchskommissariat in Wetzlar, gaben im Wetzlarer „Forum“ Tipps, wie man sich am besten vor Dieben schützt.

  • in Friedberg, Kaiserstraße „Kleine Freiheit“, Fr. 22.06., 14-18 Uhr

Logo zur Kampagne -Sicheres Hessen - Einbrechern einen Riegel vorschieben-Ein Schwerpunkt der Aktion bildete ein Informationsstand auf der Friedberger Kaiserstraße. Dort erfolgten an der „Kleinen Freiheit“ Beratungen aus erster Hand. Neben dem kriminalpolizeilichen Berater Rainer Biedenkapp wiesen auch Beamte des zuständigen Fachkommissariats auf bestimmte Risiken hinweisen. Ebenso war Polizeipräsident Manfred Schweizer und Polizeidirektor Jürgen Kapp vor Ort, um den Landesaktionstag vorzustellen. Auch in anderen Städten und Gemeinden im Wetteraukreis werden Polizisten unterwegs sein. So verteilen die Beamten Flyer auf Wochenmärkten in Büdingen, Butzbach und Rosbach.

Weitere Veranstaltungen dazu fanden bis Ende des Jahres in ganz Mittelhessen statt.

2 rote Pfeile Aktionen dazu in 2013