Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
26.07.2018 | Polizeipräsidium Frankfurt Main

Uffbasse! Diebstahl von Werkzeugen aus Handwerkerfahrzeugen

So können Sie sich schützen...

Uffbasse! Knackies an HandwerkerfahrzeugenIn letzter Zeit verzeichnete die Polizei in Frankfurt am Main einen Anstieg von Einbruchsdiebstählen in die Fahrzeuge von Handwerkern.

Hierbei werden insbesondere die im Fahrzeug gelagerten Werkzeuge, wie Bohrmaschinen, Messgeräte sowie Schleif- und Fräsmaschinen gestohlen.

Über die ausführenden Täter und deren Fahrzeuge lassen sich keine pauschalen Angaben machen. Aufgrund der Größe und des Gewichts der entwendeten Werkzeuge dürfte der Abtransport zumeist mit PKW oder Kleintransportern erfolgen.

Der Diebstahl Ihres Handwerkszeugs stellt für Sie neben dem reinen materiellen Schaden auch immer ein erhebliches logistisches Problem im Hinblick auf Ihre Aufträge und Termine dar.

 

 

So können Sie sich schützen:

 

  • Beobachten Sie ihr Umfeld und achten Sie auf Personen und Fahrzeuge, die Ihnen ungewöhnlich vorkommen bzw. nicht zu ihrer Baustelle gehören.
  • Prägen Sie sich Merkmale von Personen und Fahrzeugen ein, notieren Sie gegebenenfalls das amtliche Kennzeichen.
  • Sensibilisieren Sie auch Ihre Mitarbeiter.
  • Notieren Sie sich die Individualnummern Ihrer Werkzeuge und Maschinen und vermerken Sie diese möglichst auf der Rechnung, da die Rechnung selbst meist nur die Typenbezeichnung enthält.

  • Kennzeichnen Sie Ihr Werkzeug z.B. durch Einschlagen einer internen Nummer oder ihrer Firmenbezeichnung.

  • Eine individuelle farbliche Zeichnung ihres Eigentums erschwert den Absatz und die Nutzung durch Unbefugte.

    Kennzeichnung von Elektrowerkzeugen

  • Wenn Sie ihr Werkzeug im Fahrzeug lagern müssen, versuchen Sie Werkzeugkoffer und Kisten zusätzlich durch Schlösser und Ketten im Fahrzeugladeraum zu befestigen.
  • Schließen Sie Ihr Fahrzeug auch bei kurzzeitiger Abwesenheit immer ab.
  • Melden Sie jeden Einbruch ins Fahrzeug sofort der Polizei und bringen Sie eine detaillierte Auflistung der entwendeten Werkzeuge sowie deren Individualnummern zur Anzeigenerstattung mit.
  • Lassen Sie teure Geräte beim Hersteller registrieren und melden Sie den Diebstahl auch dort.

 

Denken Sie daran, ...

  • ... nur wenn der Polizei eine Individualnummer des Werkzeugs vorliegt, kann Ihr Eigentum bei polizeilichen Maßnahmen sicher erkannt und Ihnen zurückgegeben werden.
  • ... lassen Sie sich bezüglich möglicher weiterer Sicherungsmaßnahmen individuell und kostenfrei durch die polizeilich Beratungsstelle informieren.

 

Informationen und Empfehlungen erhalten Sie unter

www.polizei-beratung.de

oder

direkt bei der

Polizeilichen Beratungsstelle

 

Weitere Bilder:


Eine Initiative des

Logo des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main