Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
09.05.2018 | Polizei Frankfurt | MAXmobil

Veranstaltungen "Verkehrssicherheit" im Café Anschluss am Dornbusch

Verkehrssicherheit im Café Anschluss

Egal, ob mit dem Auto, dem Fahrrad, mit Bus und Bahn oder ob man zu Fuß unterwegs ist – auch im Alter kann und soll man mobil bleiben – mit Verantwortung!

Deshalb wurden mehrere Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt Verkehrssicherheit im Alter durch das Netzwerk Neue Nachbarschaft und der Polizei Frankfurt für Senior*innen angeboten.

Das Café Anschluss im Stadtteil Dornbusch diente dabei als Veranstaltungsort, zu dem interessierte ältere Verkehrsteilnehmer kamen.

Bei diesen Veranstaltungen wurden allgemeine Hinweise  zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr gegeben, aber auch besondere Schulungen für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger mit Rollator angeboten.

Der Straßenverkehr ist in der heutigen Zeit, nicht nur für ältere Verkehrsteilnehmer*innen, eine Herausforderung. Es fahren mehr Fahrzeuge auf der Straße, es gibt neue Beschilderungen und Regeln. Um dennoch verantwortungsbewusst und sicher mobil zu bleiben, bietet die Polizei Frankfurt die Aktion MAX eine Vielzahl an Themen der Verkehrssicherheit für die Generation 65+ an. Dort gibt die Polizei wertvolle Tipps und Hinweise, sodass man auch noch im hohen Alter am Verkehr teilnehmen kann.

Auch die Fahrt mit dem Rad, kann im Alltag, gerade in einer Stadt wie Frankfurt am Main, ein Herausforderung darstellen.  Zum Beispiel fahren  E-Bikes und Pedelecs eine deutlich höhere Geschwindigkeit, als ein normales Fahrrad. Dementsprechend länger ist aber auch der Bremsweg. Dann gibt es noch die Besonderheit, dass Einbahnstraßen für Fahrradfahrer in beiden Richtungen befahrbar sind. Um über all diese Dinge und deren Hintergründe informiert zu sein und mehr Handlungssicherheit zu bekommen., haben das Netzwerk Neue Nachbarschaft und die Polizei Frankfurt diese Veranstaltungsreihe angeboten.

Durch viele praktische Übungen haben sich die Senior*innen aktiv mit der Thematik auseinander gesetzt und gemerkt, dass die Polizei nicht „die Führerscheine abnehmen“, sondern eher die Mobilität so lange wie möglich erhalten möchte.

Letztendlich ist Mann/Frau selbst dafür verantwortlich, sicher nach Hause zu kommen. Deshalb gab und gibt die Polizei Frankfurt gerne Tipps und Tricks –getreu dem Motto: „MAXimal mobil bleiben - mit Verantwortung!“

Maximal mobil mit dem AutoAlternativen ...Straße und Fahrzeug

Quelle: Damaris Theophel, E 43 MAX/ Bilder: Theophel, Pelschelt-Elflein