Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
08.05.2018 | Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Nacht der Museen 2018 im Polizeipräsidium Frankfurt

Landespolizeiorchester

Die Nacht der Museen zog auch in diesem Jahr wieder mit 40 geöffneten Museen rund 37.000 Besucher an und lag damit nur knapp unter den Zahlen des Vorjahres.

Allein im Kriminalmuseum des Polizeipräsidiums Frankfurt konnten fast 5.000 Besucher*innen gezählt werden, die bei sommerlichen Temperaturen das schöne Ambiente und das schmackhafte Catering mit musikalischer Begleitung durch das Landespolizeiorchester vor den Türen des Polizeipräsidiums genossen haben.

Neben der Dauerausstellung im Kriminalmuseum gehörte auch die Sonderausstellung ‚GEWALTige Liebe‘ mit einer Theaterperformance zum Programm. Diese veranschaulichte den Zuschauern Formen der Gewalt in der Partnerschaft und stellte zugleich beim Markt der Möglichkeiten Hilfsprogramme vor.

Die spektakulären Vorführungen des Diensthundekommandos zeigten den Besucher*innen die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Hund und Mensch und dass diese Hunde, im wahrsten Sinne des Wortes, für ihren Hundeführer*innen durchs Feuer gehen.

Hund springt über brennende Barriere

Sachkundige Polizeibeamte von D 610 präsentierten Streifenwagen und –motorrad sowie ein Fahrzeug zur Geschwindigkeitsüberwachung und konnten den Besucher*innen gerade für Fragen bezüglich des Straßenverkehrs Rede und Antwort stehen.

Die Technische Einsatzeinheit 39 unterstützte die Veranstaltung von Beginn an mit ihrem Lichtmastkraftwagen und Powermoons, die den Vorplatz des Polizeipräsidiums hell erleuchteten. Der Wasserwerfer kam direkt vom Fußballspiel der Eintracht Frankfurt. Die dort eingesetzten Kolleg*innen berichteten anschaulich von ihrer Arbeit und gaben viele Zahlen und Fakten über die technischen Details ihres Sonderfahrzeugs heraus.

Erfahrene Kriminalbeamt*innen an Vitrinen des Verbraucher- und Artenschutzes und der Drogenkriminalitätsbekämpfung informierten die interessierten Besucher*innen über die Arbeit der Kriminalpolizei.

Weitere Bilder:

Bei wem jetzt das Interesse an dem Polizeiberuf oder der Tätigkeit als Freiwillige*r Polizeihelfer*in geweckt wurde, konnte sich direkt vor Ort an den Informationsständen von erfahrenen Kolleg*innen beraten lassen.

Wir möchten uns bei allen Beteiligten bedanken, die zum Gelingen der Nacht der Museen beigetragen haben. Ohne diese vielen motivierten Helfer*innen wäre eine solche Veranstaltung nicht durchführbar gewesen.

Wasserwerfer Polizei