Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Direktion Flughafen und 19. Polizeirevier

Foto: Fraport PressestelleAnschrift: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Polizeidirektion Flughafen, Südpassage (Gebäude 194), 60549 Frankfurt am Main

Telefon: 069 755 42008, Fax: 069 755 42009

Leiterin: Frau Brückmann, Tel. 069 755 42000

Vertreter: Herr Seiler, Tel. 069 755 42001

Leiter EuO: Herr Rees, Tel. 069 755 42002

 

 

19. Polizeirevier: Tel.: 069 755 11900, Fax: 069 755 11909

Kriminalkommissariat Flughafen: Tel.: 069 755 42508, Fax: 069 755 42509

OPE Flughafen: Tel.: 069 755 42100, Fax: 069 755 42109

Objektschutz Flughafen: Tel.: 069 755 42300, Fax: 069 755 42009

E-Mail: PD-Flughafen.PPFFM@polizei.hessen.de


Wenn Sie Fragen zu Ein-und Ausreisebestimmungen oder Visa-Angelegenheiten haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main.

If You have Questions concerning Visa Regulations, Entry / Exit procedure, please contact Federal Police Airport Frankfurt.

Tel.: 069 / 690-78578, E-Mail: bpold.frankfurt@polizei.bund.de


 
Wegbeschreibung

 

Wegbeschreibung zur Direktion Flughafen

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf die Grafik


Zuständigkeitsbereich
 
Die Polizeidirektion Flughafen ist zuständig für den gesamten öffentlichen und nichtöffentlichen Bereich des Rhein-Main-Flughafens mit seinen angrenzenden Verkehrswegen und nördlichen Waldgemarkungen.

Zuständigkeitsbereich Polizeidirektion Flughafen

Polizeidirektion Flughafen
Zur Vergrößerung bitte auf die Karte klicken!
(PDF, 2 MB)


Eckdaten

  • 24 km² Gesamtfläche, davon 19 km² Flughafenbereich
  • 60 Einwohner
  • 68.000 Beschäftigte am Flughafen
  • 140.000 Fluggäste täglich
  • 50.000 Besucher und Lieferanten täglich
  • 15.000 öffentliche Parkplätze
  • 2.400 Hotelbetten 

 


Organisation

Die Polizeidirektion Flughafen verfügt über mehrere Organisationseinheiten, um den speziellen polizeilichen Aufgaben auf dem größten Flughafen des europäischen Festlandes gerecht zu werden.

 


Schwerpunkte

Bekämpfung flughafenspezifischer Kriminalitätsformen:

  • Gepäckdiebstahl/Taschendiebstahl/Frachtdiebstahl
  • Diebstahl von und aus Postsendungen

Sicherheits- und Ordnungsaufgaben

  • Staatsbesuche und Schutzmaßnahmen für bes. gefährdete Fluggäste
  • Demonstrative Aktionen
  • Allgemeine Gefahrenabwehr und Prävention
  • Überprüfung der Zuverlässigkeit von Personen, die in sicherheitsempfindlichen Bereichen des Flughafens arbeiten

 


Besonderheiten

Die polizeilichen Aufgaben am Weltflughafen Frankfurt unterscheiden sich grundsätzlich nicht von denen, wie sie auch von anderen Dienststellen wahrzunehmen sind, es gibt jedoch andere Schwerpunkte.

Das Räderwerk "Flughafensicherheit" ist hierbei sehr komplex und es sind neben der Polizeidirektion Flughafen aufgrund gesetzlicher Bestimmungen eine Vielzahl von Institutionen mit insgesamt 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern daran beteiligt, zum Beispiel:

  • Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt/Main
  • Hauptzollamt und Zollfahndungsamt Frankfurt-Flughafen
  • Fraport AG, Airport Security Management
  • Fluggast-, Personal- und Warenkontrolle 
  • Luftfahrtbundesamt und Bundesanstalt für Flugunfalluntersuchung
  • Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung
  • Werkschutzabteilungen der ortsansässigen Fluggesellschaften

Diese Zuständigkeitsvielfalt muss den unkundigen Flughafengast jedoch nicht irritieren. Sie erhalten in jedem Fall professionelle Hilfe, egal welchen Sicherheitsträger Sie ansprechen.

 


Natürlich ist die Polizei auch sonst rund um die Uhr über den Polizeinotruf 110 oder die oben genannte Amtsleitung derDirektion Flughafen zu erreichen.