Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 

8. Polizeirevier (Sachsenhausen)

Das 8. PolizeirevierAnschrift: Offenbacher Landstraße 29, 60599 Frankfurt am Main

Telefon: 069/755-10800

Fax: 069/755-10809

Leiter: Herr Hofmann,  Tel. 069/755-10851

Leiter Einsatz und Organisation ( EuO):  Herr Conradi ,  Tel. 069/755-10852

1. Sachbearbeiter EuO: Herr Wetzchewald,  Tel. 069/755-10853

Ermittlungsgruppenleiter:  Herr Dümig,  Tel. 069/755-10861

Kontaktbeamter: Herr Kapp, (Alt-Sachsenhausen) Tel. 069/755-10855

Schutzmann vor Ort: Herr Henrich, Tel. 069/755-10862
Sprechzeiten:

  • jeden 2. Donnerstag des Monats von 16:00 - 18:00 Uhr
    Begegnungs- und Servicezentrum Sachsenhausen
    Mörfelder Landstraße 210-212, 60598 Frankfurt
  • jeden 2. Mittwoch des Monats von 16:00 - 18:00 Uhr
    Reha-Werkstatt Oberrad
    Buchrainstr. 18, 60599 Frankfurt
                    

E-Mail:  8.Polizeirevier.ppffm@polizei.hessen.de

Fläche: 26,06 qkm

Einwohner: ca. 70.000

Geographische Lage:

Der Zuständigkeitsbereich des 8. Polizeireviers beinhaltet die Stadtteile Sachsenhausen und Oberrad. Die nördliche Grenze des Revierbereiches ist der Main, die südliche Grenze die A3 zwischen den Anschlussstellen Frankfurt Süd und dem Offenbacher Kreuz. Im Osten bildet die A 661 die Grenze, im Westen ist es die Rhein-Neckar-Brücke mit der ab dort Richtung Neu- Isenburg verlaufenden S-Bahn-Linie.

Der Stadtteil Sachsenhausen:

Das am südlichen Mainufer („Dribb de Bach“) gegenüber der Frankfurter Altstadt gelegene Sachsenhausen ist für seine Apfelweinwirtschaften sowie das kulturträchtige Museumsufer mit seiner Vielzahl von Museen bekannt.

In dem über die Stadtgrenzen hinaus bekannten „Vergnügungsviertel“ Alt- Sachsenhausen befinden sich ca. 150 der insgesamt ca. 400 Gaststätten im Revierbereich. Hierzu zählen typische überregional bekannte Apfelweinwirtschaften, wie „Gemaltes Haus“, „Apfelwein-Wagner“, „Kanonesteppel“, „Feuerrädchen“, „Apfelwein Dax“, „Dauth-Schneider“, „Atschel“, „Depot von 1899“ und „Germania“.

Rund um den Schaumainkai, auch Museumsufer genannt, befinden sich insgesamt zehn Museen, darunter das weltbekannte und stark frequentierte Städel, Museum für angewandte Kunst, Museum der Weltkulturen, Deutsches Filmmuseum, Deutsches Architekturmuseum, Museum für Kommunikation Frankfurt (ehem. Deutsches Postmuseum), Städtische Galerie, Galerie Liebighaus, Museum für Regionale Kunst „Haus Giersch“, Bibelmuseum und Ikonen-Museum. Diese Museen sind regelmäßig Plattform für die unterschiedlichsten Veranstaltungen mit Teilnahme prominenter Personen aus Politik und Wirtschaft. Im Revierbereich sind darüber hinaus zehn konsularische Vertretungen ansässig.

Der Stadtteil Oberrad:

Der Stadtteil Oberrad mit seinem zum Teil noch dörflichen Charakter gilt wegen seiner zahlreichen Gärtnereien als der „Gemüsegarten Frankfurts“. Der bis zu den Stadtgrenzen Offenbach und Neu-Isenburg reichende Stadtwald ist vor allem mit seinen Spielparks im Sommer Anziehungspunkt für Tausende von Erholungssuchenden.

Für die im Revierbereich ansässige Polizeireiterstaffel der hessischen Polizei ist dieses Naherholungsgebiet ein Schwerpunkt der Tätigkeit.

Besonderes / Struktur:

  • „Vergnügungsviertel“ Alt- Sachsenhausen
  • Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität mit insgesamt 21 Behandlungszentren und dem Zentrum der Rechtsmedizin
  • Südbahnhof als besonderer Schwerpunkt des öffentlichen Personennahverkehrs und Bürgerhaus Südbahnhof mit dem bekannten „Musikladen“
  • „Frankfurter Museumsufer“ zwischen dem Eisernen Steg und der Friedensbrücke mit einer Vielzahl von Museen und Galerien
  • jährlich wiederkehrendes „Museumsuferfest“
  • Einkaufsmeile Schweizer Straße mit zahlreichen Einzelhandelsgeschäften und Banken sowie dem „Schweizer Straßenfest“
  • bundesweit bekannter, jeden zweiten Samstag stattfindender „Sachsenhäuser Flohmarkt“ am Schaumainkai
  • bunt gemischte Wohngebiete vom teilweise noch ländlichen Bereich, über Villenviertel und gehobene Wohngegenden bis hin zu reinen Wohnsiedlungen
  • Bereiche mit überwiegender Büronutzung (Dienstleistung) z.B. entlang der Darmstädter Landstraße mit der Großbrauerei der Radeberger Gruppe
  • Gärtnereien mit großflächigen Anlagen nördlich und südlich von Oberrad
  • Naherholungsgebiete Stadtwald und Mainufer, Spielparks Scheerwald, Goetheturm und Louisa sowie Kleingartengelände

Natürlich ist die Polizei auch sonst rund um die Uhr über den 

Notruf 110

oder die oben genannte Amtsleitung des
8. Polizeireviers zu erreichen.


Zuständigkeitsbereich 8. Polizeirevier

8. Polizeirevier
© Stadt Frankfurt am Main

Zur Vergrößerung bitte auf die Karte klicken!
(PDF, 3 MB)

 


© Stadt Frankfurt am Main