Luftbildaufnahme der Polizeiakademie Hessen
 

Geschwindigkeitsüberwachung

Neuregelung Aus- und Fortbildung durch Private

Aus- und Fortbildung an Geschwindigkeitsmessgeräten auch durch private Firmen möglich.

Durch die Neuregelung des Erlasses HMdIuS „Verkehrsüberwachung durch örtliche Ordnungsbehörden und Polizeibehörden“ mit Az.: LPP 1- 66 k 07 -15/001 vom 23.02.15  ist es nunmehr privaten Anbietern in Hessen möglich, Angestellte der Städte, Gemeinden und Kommunen an Geschwindigkeitsmessgeräten zu qualifizieren.

Gemäß der PTB Anforderung „PTB-A 18.11“ vom Dezember 2014 ,  muss gemäß Punkt 4 („Schulung des Bedienpersonals“) die Ausbildung entweder durch die Polizei, den Hersteller oder eine durch die Polizei oder den Hersteller autorisierten Stelle erfolgen.

Im Download  (200 kb)  2 rote Pfeile Verkehrsüberwachung durch örtliche Ordnungsbehörden und Polizeibehörden finden sie hierzu die hessischen Umsetzungsvorgaben gemäß Ziff. 4.4. des in Rede stehenden o.a. Einsatzerlasses.

Diese Umsetzungsvorgaben entsprechen dem testierten Qualitätsstandard der Polizeiakademie Hessen mit Stand  02/2015. 

Private haben sich daran zu orientieren.