Luftbildaufnahme des Hessischen Landeskriminalamts
 
01.02.2018 | Hessisches Landeskriminalamt

Medienpädagoge/-in für das HLKA gesucht

Bewerbungsfrist: 02.03.2018

Logo des Hessischen LandeskriminalamtesIm Hessischen Landeskriminalamt in der Abteilung 1 – Einsatz- und Ermittlungsunterstützung / Prävention – ist vorbehaltlich der Zuweisung einer entsprechenden Stelle im Hauptsachgebiet 13 – Zentrale Kriminal- und Verkehrsprävention – im Sachgebiet 131 – Verhaltensorientierte Kriminal- und Verkehrsprävention, Landesjugendkoordination – zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Medienpädagogin / eines Medienpädagogen

zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt in der EntGr. 11 TV-H.

Das Sachgebiet 131 ist Teil des Hauptsachgebietes 13, der Zentralstelle für Kriminal- und Verkehrsprävention, die die landesweite Fachaufsicht für den polizeilichen Präventionsbereich und die Vertretung Hessens in landes- und bundesweiten Präventionsgremien wahrnimmt.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Überarbeitung, Aktualisierung, Ergänzung der landesweiten Präventionskonzeptionen und –projekte in Hinsicht auf die unterschiedlichsten Medien (u. a. Beiträge Internet-/Soziale Netzwerke, Apps, Printmedien, Spiele, Werbemittel, Plakate/Banner) in enger Abstimmung mit den fachlich Verantwortlichen der jeweiligen Präventionsbereiche
  • professionelle Moderation des zentralen Web 2.0-Auftritts der hessischen Polizei im Bereich der Prävention
  • Lesen, Bewerten und Bearbeiten aller eingehenden Kommentare und Posts zu polizeilichen Präventionsprogrammen und –maßnahmen in sozialen Netzwerken und im Internet im Rahmen der abgestimmten Pressearbeit des HLKA und des Landes Hessen
  • enge Abstimmung mit den fachlich Verantwortlichen der jeweiligen Themenbereiche
  • redaktionelle Aufbereitung und Bereitstellung von internen und externen Informationen
  • Evaluation der bestehenden Angebote

Vorausgesetzt werden:

  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in den Fächern (Medien-) Pädagogik, Journalismus oder vergleichbaren Fachrichtungen mit Bachelorabschluss
  • mindestens einjährige Berufserfahrung in einer Online-Redaktion
  • Erfahrung im Umgang mit Redaktionssystemen und mit Bild-, Video- und Dokumentationsbearbeitungssoftware (Photoshop, MS Office,…)
  • gute Ablauf- und Organisationskenntnisse der hessischen Polizei Hessen
  • Kreativität bei der Themenplanung und -gestaltung und in der Aufbereitung von Online-Inhalten sowie hervorragendes Verständnis der Usability im Web
  • Organisationstalent, Teamfähigkeit, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit und eine hohe soziale Kompetenz
  • schnelle Auffassungsgabe, Urteilsvermögen und die Fertigkeit, Informationen schnell und sicher zu strukturieren
  • sicherer Umgang mit Standardbürosoftware, insbesondere den Produkten von MS-Office (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) oder vergleichbarer Software
  • hohe Eigeninitiative
  • überzeugende mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Projekterfahrung und konzeptionelle Fähigkeiten

Als Ansprechpartner für Rückfragen fachlicher Art steht EKHK Lorenz, Tel.: 0611/83-1300 zur Verfügung. Für Fragen rund um Ihre Bewerbung kontaktieren Sie bitte das Einstellungsmanagement unter den Tel.-Nr. 0611/83-2318 oder -2319.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet. Bewerbungen von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, sind besonders erwünscht. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine Versetzung auch während einer Beurlaubung (einschließlich Elternzeit) erfolgen kann.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.

Vollständige Bewerbungsunterlagen sind unter Angabe des Kennzeichens A 11 / 2018 bis zum 02.03.2018 per Mail an bewerbung@hlka.de zu senden. Anlagen zu Ihrer Bewerbung können ausschließlich im pdf-Format entgegengenommen werden. In Ausnahmefällen ist auch eine Übersendung der Bewerbungsunterlagen auf dem Postweg an das Hessische Landeskriminalamt, Einstellungsmanagement, Hölderlinstraße 1 - 5, 65187 Wiesbaden, möglich. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen und Mappen erfolgt jedoch nicht.