Luftbildaufnahme des Hessischen Landeskriminalamts
 
24.01.2018 | Hessisches Landeskriminalamt

Chemisch-Technischen Assistent/-in für das HLKA gesucht

Bewerbungsfrist: 23.02.2018

Logo des Hessischen Landeskriminalamtes

Im Hessischen Landeskriminalamt in der Abteilung 6 – Kriminalwissenschaftliches und -technisches Institut – ist vorbehaltlich der Zuweisung einer entsprechenden Stelle im Fachbereich 621 – Betäubungsmittel, Toxikologie – zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Chemisch-Technischen Assistentin/
eines Chemisch-Technischen Assistenten
oder einer Chemotechnikerin/eines Chemotechnikers

zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe 9 TV-H.

Die Tätigkeit umfasst vorwiegend die Aufarbeitung und Analytik von Betäubungsmitteln sowie allgemeine chemische Untersuchungen. Die Untersuchungsergebnisse bilden die Grundlage von Gutachten.

Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung zur Chemisch-Technischen Assistentin/zum Chemisch-Technischen Assistenten oder zur Chemotechnikerin/zum Chemotechniker
  • Erfahrungen in modernen chromatographischen Analysenmethoden wie Gaschromatographie, Hochdruckflüssigkeitschromatographie und Gaschromatographie/Massenspektroskopie sind erwünscht
  • besonders sorgfältiges Arbeiten

Für Nachfragen und weitere Informationen zur ausgeschriebenen Stelle steht Frau Dr. Klein unter der Tel.-Nr. 0611/83-6210 zur Verfügung. Für Fragen rund um Ihre Bewerbung kontaktieren Sie bitte das Einstellungsmanagement unter den Tel.-Nr. 0611/83-2318 oder -2319.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet. Bewerbungen von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, sind besonders erwünscht.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.

Vollständige Bewerbungsunterlagen sind unter Angabe der Kennziffer A 9 / 2018 bis zum 23.02.2018 per Mail an bewerbung@hlka.de zu senden. Anlagen zu Ihrer Bewerbung können ausschließlich im pdf-Format entgegengenommen werden. In Ausnahmefällen ist auch eine Übersendung der Bewerbungsunterlagen auf dem Postweg an das Hessische Landeskriminalamt, Einstellungsmanagement, Hölderlinstraße 1 - 5, 65187 Wiesbaden, möglich. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen und Mappen erfolgt jedoch nicht.