Hessische Polizei - Polizeiautos
 
Polizeipräsidium Westhessen

Lecks, Lügen und Desinformation

 

Über 140 Menschen waren gekommen, um der Vortragsveranstaltung mit Elmar Theveßen, Leiter des ZDF Studios Washington und Terrorismusexperte, zum Thema

„Lecks, Lügen und Desinformation“,

veranstaltet durch die Gesellschaft Bürger und Polizei e.V., am 10. Dezember 2019 im Kulturforum Wiesbaden, beizuwohnen. Und es hatte sich gelohnt!

Elmar Theveßen

Der Populismus dieser Tage gebiert neue Begriffe wie Fake News und Alternative Fakten, aber er bedient sich alter Werkzeuge wie De-Legitimierung, Zensur und gewalttätiger Übergriffe. Allein, eines ist anders: Die Vervielfältigung der Informationsmöglichkeiten dank neuer Medien erzeugt eine Flut von Informationen, unter die sich die falschen, die Lügen, noch besser verstecken und verbreiten können. Nie waren die Möglichkeiten zur Manipulation der öffentlichen Meinung so groß wie heute - hier ist "Journalismus die beste verfügbare Version der Wahrheit", so Theveßen zu Beginn seines Vortrages.

Im weiteren Verlauf zeigte er anschaulich, wie man als Konsument mit einfachsten Methoden Sachverhalte und Bilder selbstständig überprüfen kann (Stichwort Google Bildersuche) und wie wichtig eine solche Prüfung ist, denn oftmals werden Nachrichten als "wahr" präsentiert und stellen sich hinterher als komplette Fälschung heraus!

Im Lauf der weiteren Ausführungen ging er darauf ein, wie Fake-News und andere Lügen gezielt für politische Ziele instrumentalisiert werden und präsentierte anhand jüngster Beispiele, welche Auswirkungen solche Lügen und Fälschungen haben können. Anhand vieler Beispiele kommt Theveßen zu dem Schluss, dass die "Digitale Manipulation die größte Bedrohung für die Demokratie" darstelle.

Auch wenn durch die sprachliche Brillianz Theveßens keinerlei Fragen zum Verständnis offenblieben, hatte das Auditorium am Ende die Möglichkeit, Fragen zum erweiterten Themenkomplex zu stellen. Diese Möglichkeit wurde zahlreich genutzt.

v.l.: Gordon Bonnet, Elmar Theveßen und Stefan Müller

Polizeipräsident Stefan Müller (1. Vorsitzender Gesellschaft Bürger und Polizei e.V.) bedankte sich sehr herzlich bei Herrn Theveßen für den spannenden und tiefgreifenden Vortrag sowie bei Herrn Gordon Bonnet (Vorstandsmitglied Gesellschaft Bürger und Polizei e.V), der den Abend professionell moderierte.

Weitere Themen